Gute gesunde Schule


Als einzige Schule im Rheinisch-Bergischen-Kreis haben wir 2013 den Schulentwicklungspreis "Gute gesunde Schule" erhalten.
Wir freuen uns über eine Gewinnprämie in Höhe von 9.890 Euro. Ausgezeichnet wurde für das Schulprofil mit den drei Säulen: Musik, Kunst, Bewegung und das daraus resultierende spürbar gute Schulklima.
"Gesundheitsförderliche Prinzipien und Kriterien einer guten und gesunden Schule zeigen sich in vielen Schulentwicklungsprozessen und Schulentwicklungsmaßnahmen sowie im Schulprogramm. Hervorzuheben sind die Vielzahl von Angeboten, die Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, über den Unterricht hinaus das Schulleben mitzugestalten (z.B. Lerntutoren, Streitschlichter, Sporthelfer, Schulsanitätsdienst, Schülersprechtag). Gute und gesunde Schulen stärken das Wohlbefinden der Lehrenden und Lernenden, erreichen ebenso eine gute Qualität des Lernens, des Unterrichtens und der Schulprozesse und führen zu guten Lern- und Arbeitsergebnissen der Beteiligten. Der Gewinn des Schulentwicklungspreises zeigt, dass es in der Realschule Im Kleefeld, getreu ihrem Leitbild "Verantwortung mit anderen, für andere und für sich selbst" um Qualitätsentwicklung und Gesundheitsförderung geht." so ein Auszug aus der Benachrichtigung über den Gewinn des Schulentwicklungspeises.




gute gesunde SchuleGesundheitsförderung ist eine unserer Säulen unseres gemeinsamen Schulalltags. Sie ist im Schulprogramm fixiert und wird als pädagogisches Gesamtkonzept in allen Bereichen unseres Schullebens verwirklicht. Dabei legen wir großen Wert auf eine kontinuierliche Evaluation und ständige Weiterentwicklung des Konzeptes. Ganz nach unserem Leitbild unserer Schule: Verantwortung mit anderen für andere für sich selbst, ist es unser Ziel die Schüler und Lehrer in Ihrem Selbstwertgefühl zu stärken, sie zur Nutzung eigener Ressourcen zu ermutigen und so Handlungskompetenzen zu entwickeln. Verschiedene Bausteine tragen dazu bei, die Schüler zu befähigen, Entscheidungen im Alltag gesundheitsorientiert und selbständig treffen zu können.

Bausteine dafür sind Wissen, Erleben und Erfahren, Kooperation und Beratung.

Um eine bewusste Entscheidung treffen zu können, müssen die Schüler über Fachwissen aus dem Unterricht verschiedenster Fächer verfügen. In den schulinternen Lehrplänen sind Themenbereiche verankert z.B. Gesunde Ernährung im Biologieunterricht, Nährstoffe in den Nahrungsmitteln im Fach Chemie, Bewegung und Koordination des Körpers im Sportunterricht.

Der Baustein Erleben und Erfahren findet sich in unserer Schule in vielen Bereichen wieder. Die Schüler erleben die Bedeutung und Umsetzung von gesunder Ernährung und Bewegung im Schulalltag durch Aktionen der Mitarbeiter des Schulkiosks z. B. der gesunde Pausensnack mit geschnittenem Obst oder Gemüse, durch den Pausensport, durch die Traumpause, durch die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben und durch die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften. Zudem übernehmen die Schüler selbst Verantwortung, erweitern so ihre Handlungskompetenzen und geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen an andere Schüler weiter. Möglichkeiten bestehen dazu im Sanitätsdienst, als Tutor, als Mentor, als Sporthelfer oder als Streitschlichter. Das T-Raum-Konzept unterstützt die Entwicklung der Eigenverantwortung. Die Schüler erhalten die Möglichkeit sich aktiv an der Verbesserung des Schulklimas zu beteiligen, in dem sie an Schulkonzerten, Theateraufführungen und anderen Schulveranstaltungen mitwirken.

Der dritte Baustein Kooperation und Beratung ergänzt und unterstützt die schulinternen Angebote. Hierzu zählen die Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Caritas, DRK oder den Krankenkassen, der Suchtberatungsstelle und Kreispolizei sowie die Teilnahme an unterschiedlichen Wettbewerben.


Übersicht nach Qualitätsbereichen geordnet

QB 1: Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen

  • Lehrerraumprinzip
  • Gestaltung der Klassenräume zur Erschaffung einer angenehmen Lernatmosphäre
  • Umgestaltung des Lehrerzimmers
  • Selbstlernzentrum und Bücherei
  • Computer im Lehrerzimmer und in den Klassenräumen zur besseren Mediennutzung
  • Schließfächer für Lehrer und Schüler

QB 2: Tagesstrukturen und Angebote

  • AGs
  • Pausensport
  • Traumpause
  • Klee-Fresh
  • Aktionen des Kiosks zum Thema Gesunde Ernährung
    "Ampelprojekt" als Aufklärungskampagne: Was tut mir gut?
  • Lerntutoren
  • Wettbewerbe: Marathonlauf, Schulmannschaften/Jugend trainiert für Olympia, "Beste Klasse", "Bauhaus macht Schule"
  • Schwimmen in Klasse 6
  • Eislaufen in Klasse 8

QB 3: Klima, Integration und Partizipatio

  • Streitschlichter
  • Sporthelfer Film vom Sporthelferforum
  • Mentoren für Klassen 5/6
  • Schulveranstaltungen: Konzerte, Theater
  • Info-Veranstaltungen für Schüler und Eltern z.B. zur Berufsorientierung, Sicherheit im Internet, ……
  • Trainingsraumkonzept
  • Aktionen zum Weltaidstag
  • Gemeinsame Fahrten zu Theater- und Sportveranstaltungen
  • In Klasse 8 Möglichkeit zur Teilnahme an einem Schüleraustausch nach England oder Frankreich, einem Biologieprojekt oder Sowi-Projekt
  • Möglichkeit zur Sportnacht in Klasse 5 und Lesenacht in Klasse 6
  • Gemeinsame Veranstaltungen des Kollegiums: Ausflug, Grillen, Adventsessen, Weihnachtsmarktbesuch
  • Aktive Schülervertretung
  • Wettbewerbe (Vorlesen; Big Challenge; Sport- und Spieltage; Bundesjugendspiele; Fit durch Sport (Floorball); Fit am Ball (Mädchenfußball)

QB 4: Kooperation und Teamarbeit

  • Beratungslehrerin zur schulinternen Beratung und Weitervermittlung an außerschulische beratende Einrichtungen
  • Zusammenarbeit mit der Caritas und Suchtberatungsstelle, verschiedene Krankenkassen, Kreissparkassen und der Kreispolizei, DRK, u.a.
  • Besuch von Berufsmessen und Berufsinformationszentrum
  • BOB zur Unterstützung der Berufswahlvorbereitung
  • Durchführung von pädagogischen Tagen zur Schulentwicklung in Teams
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Entlastung von Teilzeitkräften
  • Zusammenarbeit mit Eltern im Förderverein, Kiosk, Bücherei, bei Schulveranstaltungen
  • Fit durch Sport (Floorball)
  • Fit am Ball (Mädchenfußball)

QB 5: Gesundheitsmanagement

  • Verkehrserziehung
  • aktuelle Gefährdungsbeurteilungen
  • Selbstevaluation in Schulen (SEIS)
  • Schulsanitäter
  • Konzept für die Bewältigung von Notfällen und Krisen
  • Fortbildung im Bereich Diagnostik für LRS
  • Fortbildung für Gefahrstoffbeauftragten, Sicherheitsbeauftragten, Kooperationslehrerin für den Sanitätsdienst und der Ersthelfer
  • Informations- und Präventionsveranstaltungen zum Thema Drogen, Aids, Sexualität usw.
  • Programm: "Willi will's wissen"


Veranstaltungen/Wettbewerbe

Kletterkurs der Klasse 6a

Im Kletterkurs der Klasse 6a ließen die Schülerinnen und Schüler eigene Grenzen hinter sich und erlebten Werte wie Vertrauen, Sicherheit und Verantwortung hautnah. Hier wurde körperliche und mentale Herausforderung für jeden Einzelnen geboten und der Zusammenhalt der ganzen Klasse gestärkt. Es war wieder eine erlebnisreiche Aktivwoche und ein toller Abschluss für das Schuljahr 2016/2017.















Parisfahrt des 8er und 9er Französischkurses

Nach einer sehr langen Busfahrt haben wir endlich unser Ziel erreicht: Paris!
Bei mindestens 26°C sind wir auch sogleich die vielen Stufen bis zum Sacré-Coeur hinaufgestiegen und haben die Basilika besichtigt. Danach hatten wir eine Stunde Freizeit und schlenderten über den Place du Tertre mit seinen vielen Malern.
Am nächsten Morgen haben wir mit einer Stadtführerin Paris sehr ausführlich gezeigt bekommen. Ab dem Arc de Triomphe durften wir in Kleingruppen die Champs-Elysées hinuntergehen und einen Einkaufsbummel machen. Anschließend haben wir das Musée d'Orsay besichtigt, den Louvre (von außen) gesehen und den Invalidendom.
Am dritten Tag sind wir zum Schloss Versailles gefahren, dem Schloss Louis XIV, und haben es besichtigt. Es ist ein prunkvolles Schloss aus dem 17. Jahrhundert mit einem riesigen Schlossgarten. Danach haben wir endlich La Tour Eiffel besucht und sind mit dem Aufzug bis zur dritten Etage gefahren. Es war wunderschön. Es gab Schüler, die Höhenangst hatten, sich aber wundersamerweise trotzdem getraut haben, bis zur dritten Etage hochzufahren. Am Ende des Tages sind wir wieder in die schöne Jugendherberge zurückgefahren. Eine besondere Überraschung gab es, als wir abends gegen 22 Uhr noch eine Lichterfahrt durch Paris machten.
Am vierten Tag sind wir morgens nach dem Frühstück direkt nach Hause gefahren. Wir alle fanden Paris richtig toll und es hat uns Spaß gemacht, Paris mal "in echt" zu sehen, statt immer nur auf Fotos im Französischbuch. In Paris ist immer etwas los und es wird nie langweilig, viel Polizei, viele Sicherheitskontrollen, viel Verkehr, viele Einkaufsläden, viele illegale Verkäufer, aber viele preiswerte und schöne Mitbringsel von den Sehenswürdigkeiten!

Unsere Engladfahrt nach Bexhill-on-Sea

Während unserer sechstägigen Fahrt nach Bexhill-on-Sea sprachen wir Lehrerinnen einen Wettbewerb aus: Schreibt einen Blog, oder einen Tagebucheintrag über unsere Englandfahrt. Die orginellsten, bzw. besten aus den jeweiligen Klassen (7a und 7b) werden auf unserer Homepage veröffentlich.
Hier nun ein Ergebnis aus der Klasse 7b:
Ich und meine Klasse und die Parallelklasse standen am Sonntag um 7:15 Uhr mit Koffern und unseren Eltern beim Wendehammer an der Schule. Wir alle waren sehr müde, aber auch sehr aufgeregt. Als wir dann endlich in den Bus reindurften und uns "eingerichtet" hatten und der Bus den Motor startete, haben viele Eltern geweint und alle Eltern haben noch gewunken bis wir um die Ecke gefahren waren.
Ich lasse jetzt mal die Fahrt aus und springe rüber zu Montag: Unseren ersten richtigen Tag in Bexhill-on- Sea. Er startete damit, dass wir in unseren Gastfamilien aufwachten. Auf dem Programm stand eine Rallye durch Bexhill-on-Sea und später noch eine Hastingstour. Wir wurden Sieger.
Hastings war schön. Am Dienstag mussten wir 3 Stunden oder mehr nach Eastbourne wandern. Es war eigentlich voll schön, bis ich 5 Mal nacheinander umgeknickt bin und dann irgendwann nicht mehr laufen konnte. Am Mittwoch waren wir in London. Das war sehr schön, besonders im London Eye. Später durften wir 3 Stunden in Gruppen frei herumlaufen. Ich war wieder mit meinen Freunden zusammen.
Am Donnerstag war unser letzter Tag. Da fuhren wir nach Brighton, das war auch mega cool. Dort hatten wir auch Freizeit und wir gingen in das Kaufhaus. Wir kauften etwas und suchten Mitbringsel aus. Ich werde diese einmalige Woche nie vergessen.
nach oben

Sponsorenlauf 2017

HERZLICHEN DANK!
Über 200 Schülerinnen und Schüler haben am diesjährigen Sponsorenlauf teilgenommen und bei perfektem Sommersonnenwetter Runde um Runde gedreht und dabei 4.170,-? erlaufen!!!
Vielen Dank für eure unglaubliche Leistung und die tolle Unterstützung für euren Sportbereich an unserer Schule.











Taizé 2017

Dieses Jahr sind erneut einige Schüler und Schülerinnen der Stufe 9 für fünf Tage mit Herrn Buyken und Frau Prickartz nach Taizé gefahren. Hier gab es drei Mal am Tag einen Gottesdienst in dem rund 2500 Menschen aus der ganzen Welt teilgenommen haben. Ich fand das gemeinsame Singen mit so vielen Leuten in den Gottesdiensten sehr beeindruckend.
Vormittags haben sich viele Leute versammelt und redeten mit einem Bruder über Gott, Jesus und die Bibel. Abends haben wir meistens noch an unseren Zelten gesessen und etwas gespielt oder einfach nur geredet.















HOCH HINAUS "Wir waren klettern!"

"Verantwortung übernehmen und Angst überwinden" hieß es im Rahmen der Aktivwoche II: In der Kletterhalle Dellbrück hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6c die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten auch mal außerhalb des Unterrichts unter Beweis zu stellen. Viele Kinder wuchsen dabei über sich hinaus!
Die Schülerinnen und Schüler machten sich mit den verschiedenen Sicherheitsaspekten des Kletterns vertraut, lernten den Achterknoten sowie sich eigenständig in Dreier-Gruppen zu sichern. Dabei schulten sie ihre Kommunikationsfähigkeit, ermutigten sich gegenseitig ihre Grenzen zu überwinden und machten die Erfahrung, ihren Gruppenmitgliedern voll und ganz vertrauen zu müssen. Gemäß dem Motto der unserer Schule, lernten sie dabei Verantwortung für sich selbst und für andere zu übernehmen.
Klettern macht stark ? nicht nur den Körper. Das erfuhren die Schülerinnen und Schüler in diesen 3 Tagen. So wurde das Selbstbewusstsein des Einzelnen wie auch der Teamgeist der beiden Klassen gestärkt.















nach oben

Abschlussfeier der 10er

Am 30.06.2017 wurde die feierliche Verabschiedung der 10. Klassen durch Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b in der Kirche zum Heilsbrunnen eingeläutet. Sie stellten den Gottesdienst unter das Thema "Ein neuer Lebensabschnitt beginnt". In den vorangegangenen Unterrichtsstunden begaben sich die Schülerinnen und Schüler auf die Suche nach Glaubensspuren, trugen ihre eigenen ganz persönlichen Glaubensbekenntnisse vor und hielten Fürbitte für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, Familien und auch Lehrerinnen und Lehrer. Für die musikalische Unterstützung sorgte der Musikkurs unter der Leitung von Frau Everding. Am Ende des Gottesdienstes wurden den Absolventinnen und Absolventen Segenswünsche für ihren weiteren Lebensweg mitgegeben, die sie in ihrem neuen Lebensabschnitt begleiten werden.
Vor der Feier gab es das wunderschön vorbereitete Buffet nicht nur zum Anschauen.
Die offizielle Feier wurde bestens moderiert und die Musik, die die Schülerinnen und Schüler während der Schulzeit begleitet hat, hat das Publikum gut unterhalten. Vielen Dank für eure wertschätzenden Dankesworte an das Kollegium, den tieferen Einblick in den Unterricht (Parodie) und Danke, dass ihr über den Unterricht hinaus das Schulleben bereichert habt und unsere Schule unterstützt habt.



















Was darf der Mensch? Vortrag über Bioethik

Die 9b hat im Rahmen des Religionsunterrichts eine Informationsveranstaltung zum Thema Bioethik besucht. Eingeladen wurde dazu Frau Ilse Maresch, die seit über 20 Jahren den Arbeitskreis Christen und Bioethik in Bonn leitet. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich vorab im Unterricht mit der Frage ?Darf der Mensch alles, was er kann?? beschäftigt und in diesem Rahmen über die kritischen Themen Präimplantationsdiagnostik (PID), Schwangerschaftsabbruch und Sterbehilfe gesprochen. Im Vortrag stellte sich Frau Maresch den Fragen des Publikums und berichtete aus ihren Erfahrungen mit Betroffenen.

















Ein Besuch im Zoo,....

...der ist so schön, sooo schön?..
Am 20. Juni besuchten 12 Schülerinnen und Schüler der SFG (=Sprachfördergruppe) den Kölner Zoo. Die SFG ist eine bunte Klassen mit ganz unterschiedlichen Schülerinnen und Schülern, die eins gemeinsam haben: Sie müssen die deutsche Sprache ganz neu lernen, da sie erst seit kurzer Zeit in Deutschland, bzw. in Bergisch Gladbach wohnen. Und was liegt dann nicht näher als anschließend einen kleinen Bericht über den Ausflug zu schreiben?


















nach oben

"Abschlussgag"

Unsere 10er, die in einer Woche die Schule verlassen werden, haben uns überrascht: Ein LKW war die Bühne für eine kurze, aber stimmungsvolle Party. Viele hatten ihren Spass!











Studientag Ordensburg Vogelsang

Nachdem wir Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen den Roman ?Die Welle? gelesen haben und dadurch bereits ganz gut im Thema drin waren, wurde mit dem Besuch der Ordensburg Vogelsang eine besondere Einrichtung der Nazis besucht. Hier waren unter anderem die Eliteschule der NSDAP und die ?Adolf-Hitler-Schule? untergebracht.
Nach einer einführenden Austauschrunde haben wir im heutigen Nationalpark Eifel in Kleingruppen das riesige Gelände erkundet und zahlreiche interessante Informationen der damaligen Zeit gesammelt.
Ich persönlich finde, dass sich der Ausflug gelohnt hat. Man hat nun eine andere und überdachtere Sicht auf die damalige Zeit.

























Kleefeldcup 2017

Von einigen bereits sehnlichst erwartet wurde kurz vor Pfingsten eine Neuauflage des Kleefeld-Cups ausgespielt. Daran nahmen je zwei Teams der Haupt- und Realschule teil und begegneten sich sehr fair und auf Augenhöhe. So entschied schließlich nur das bessere Torverhältnis den Sieg für das Team Realschule I. Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch von den Sportfachschaften!










Spieletage 2017

Heute durften sich die Jahrgangsstufen 5 und 6 den kompletten Vormittag in der Sporthalle spielerisch und in fairen Wettkämpfen mit- und gegeneinander messen. Dabei kamen folgende Klassen beim Turniermodus auf die vordersten Plätze:
Mädchenfußball: 1. Platz = 5c / 2. Platz = 5b / 3. Platz = 6a
Jungenfußball: 1. Platz = 6c / 2. Platz = 5a / 3. Platz = 6a
Floorball-Mixed: 1. Platz = 6a / 2. Platz = 6b / 3. Platz = 5c












nach oben
Wie es zwei Tage zuvor bereits den jüngeren Schülerinnen und Schülern erging, so konnten nun auch die Jahrgänge 7 und 8 einen kompletten Vormittag in der Sporthalle verbringen und sich fair in den Sportarten mit- und gegeneinander messen. Dabei kamen folgende Klassen beim Turniermodus auf die vordersten Plätze:
Fußball: 1. Platz = 8c / 2. Platz = 8b / 3. Platz = 8a
Basketball: 1. Platz = 8c / 2. Platz = 8b / 3. Platz = 8a
Floorball: 1. Platz = 7a / 2. Platz = 7b / 3. Platz = 8b











Heute kämpften die 9.und 10.Klassen in Basketball, Fußball und Floorball um den Sieg. Es wurden folgende Platzierungen erreicht.
Basketball: 1. Platz 10b; 2. Platz 9b; 3. Platz 10a
Fußball: 1. Platz 10b; 2. Platz 9b; 3. Platz 10a
Floorball: 1. Platz 9c; 2 .Platz 10b; 3. Platz 9a











Der Tag in der Synagoge

Mit unserem Religionskurs arbeiten wir momentan zum Thema ?Juden und Christen? und haben jetzt eine Synagoge in Köln besucht. Bereits am Eingang wurde uns die besondere Situation von Juden in Deutschland bewusst, als wir alle durch eine Sicherheitsschleuse mussten. Nachdem wir alle unsere Rücksäcke und Jacken an der Garderobe abgegeben und die männlichen Teilnehmer eine Kopfbedeckung aufgesetzt haben, gingen wir in die Synagoge. Auf dem Weg dorthin mussten wir durch einen dunklen Raum der Erinnerung, damit die 6 Millionen jüdischen Opfer des Nationalsozialismus nicht vergessen werden.
Die Synagoge wurde 1930 erbaut und in der Reichspogromnacht 1938 von den Nazis in Brand gesetzt und zerstört. Nach dem Wiederaufbau konnte die jüdische Gemeinde in Köln wieder seit 1957 Gottesdienste in der Synagoge feiern.
Die Gottesdienste werden nach Geschlechtern getrennt gefeiert, da die Frauen durch die Periode ?unrein? sind. Herr Günther, der uns einen Vortrag über das Judentum hielt, erklärte uns die jüdischen Feiertage und den Schabbat, sowie die vielen Gebote, Verbote und Symbole.
Nach dem Vortrag besichtigten wir noch die handgeschriebenen Torarollen, die jeweils bis zu 50 000€ wert sind. Zudem zeigt er uns verschiedene Gebetsutensilien, die man für Feste oder den gewöhnlichen Gottesdienst braucht (Gebetskapseln, Gebetsschal...).
Die Rückmeldung der Schüler war sehr positiv und schließlich durften wir uns noch in das Gästebuch eintragen.
Nach dem Besuch in der Synagoge sind uns noch die sogenannten ?Stolpersteine? vor verschiedenen Häusern in Köln aufgefallen, die an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern.

Karneval im Kleefeld

Zu Weiberfastnacht wurde es laut in der Aula: Die DJs heizten die Stimmung an. Es wurde viel getanzt und auch eine Polonäse ging immer wieder durch die ganze Aula.
Die Stimmung war gut bei allen 470 Schülern. Es gab tolle Auftritte und zum Schluss der Höhepunkt der Veranstaltung: Der Lehrertanz!
Eine Schülerin: Alle Schüler und sogar auch die Lehrer kamen in Kostümen zur Schule. Zunächst wurde in der Klasse gefeiert. Dort haben wir viele tolle Spiele gespielt. Die Stimmung war super und jeder hatte Spaß ? ganz besonders beim Schokokusswettessen.
Danach ging es in die Aula, wo die ganze Realschule gefeiert hat und Schüler aufgetreten sind. Ich bin auch aufgetreten und es war unglaublich ? einfach ein mega tolles Erlebnis. Von Akrobatik bis Parlkour war alles dabei: Laute Musik wurde gespielt, grelle Lichter wurden eingeschaltet und es gab sogar eine Nebelmaschine.
Die Atmosphäre in der Aula war einfach unglaublich toll und ich freue mich schon auf das nächste Jahr.











Spielenacht 2016/2017

Wenn um 19 Uhr ca. 90 erwartungsvolle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 vollgepackt mit Schlafsäcken, Decken, Kissen und Kuscheltieren vor der Sporthalle stehen, dann ist es mal wieder soweit: Die diesjährige Spielenacht unserer Schule findet statt.
Das bedeutet für die 19 anwesenden Sporthelfer der Klassen 8-10 vier geballte Stunden Action mit sportlich motivierten und begeisterten Fünftklässlern. Nach diversen Fangspielen, einem anspruchsvollen Takeshis-Castle-Parkour und diversen Teamspielen, genossen alle Teilnehmer gemeinsam einen verdienten Snack in der Mensa.
Anschließend flitzten die jüngeren Schülerinnen und Schüler schnell in ihren Hallenteil, um einen möglichst gemütlichen und kuscheligen Schlafplatz zusammen mit ihren Freunden zu arrangieren - natürlich möglichst weit weg von den Klassenlehrerinnen (oder war es eher anders herum?!). Letztendlich lagen alle - naja, zumindest fast alle - frisch gewaschen, in flauschigen Schlafanzügen und mit geputzten Zähnen aufgeregt in ihren Schlafsäcken und versuchten kurz nach Mitternacht, ein wenig Schlaf zu finden.











nach oben

Zum Abschluss ins Neanderthal-Museum!

Viele Wochen lang haben wir uns im Geschichtsunterricht mit dem Thema "Ur- und Vorgeschichte der Menschheit" befasst. Angefangen beim Neanderthaler, ging es über die Jungsteinzeit bis hin zur Bronze- und Eisenzeit. Viele Informationen und interessante Dinge haben wir gelesen, gelernt und erarbeitet. Genauso viele Arbeitsblätter hatten wir bekommen, die wir lernen sollten, um in dem Geschichtstest eine gute Note zu schaffen.
Dann, am Donnerstag, den 9.Februar 2017 war es soweit, ein Reisebus holte uns vor der Schule ab und fuhr uns ins Museum. Dort wartete schon eine nette Frau (Museumspädagogin) auf uns, die eine Führung mit vielen Fragen und Anschauungsmaterial mit uns durchführte. Sie war ganz begeistert, dass die meisten Kinder/Schüler/innen so viel wussten, wir haben ihr nicht verraten, dass wir schon ganz viel über diese Zeit gelernt hatten. Ein gelungener Abschluss für diese Unterrichtsreihe!















Weihnachtsgottestdienste "Licht für andere sein"

Viele Klassen unserer Schule feierten Weihnachtsgottesdienste und haben sich Gedanken gemacht, wie man "Licht für andere"sein kann.
Hier einige Impressionen.






















Geschenke, die nichts kosten

Jedes Jahr feiern wir Weihnachten und gehen zum Gottesdienst. Die 5er haben sich versammelt und haben zusammen den von der 5a vorbereiteten Gottesdienst gefeiert. Darin wurde ein Rollenspiel vorgeführt, welches von verschiedenen Wünschen handelte: Fünf Kinder unterhielten sich über die Geschenke für ihre Familien und ein Kind hat nicht an teure Geschenke gedacht, sondern daran, Liebe zu schenken und den Anderen eine Freude zu machen. Als die anderen das sahen, wollten sie ihrer Familie nichts Teures kaufen, sondern Geschenke vorbereiten, die von Herzen kommen. Dadurch wollten sie zeigen, dass die Familie etwas ganz Besonderes ist.
Die Stimmung in der Kirche war durch das Rollenspiel, die Lieder, die Texte, die Dekoration und die Krippe schön und gemütlich. Die 5a freut sich schon auf das nächste Jahr.















nach oben

Wir zeigen uns solidarisch: 1.12. - Weltaidstag

Bereits einen Tag vor dem Weltaidstag hat die AIDS-Hilfe Bergisch Gladbach dankenswerter Weise eine professionelle und schülergerechte Präventionsveranstaltung rund um die Themen AIDS und HIV für den Jahrgang 9 angeboten.
So wurden die Fachkompetenzen der Schülerinnen und Schüler erneut aufgefrischt, die Aktualität des Themas herausgestellt und zum sensiblen Umgang mit Erkrankten bzw. Infizierten sowie Vermeiden des "Schubladendenkens" aufgefordert. Das sehr ansprechende Format dieses Workshops löste bei den Jugendlichen das Bedürfnis aus, sich für die AIDS-Hilfe stark zu machen. Am Weltaidstag wurden als Zeichen der Solidarität die bekannten roten AIDS-Schleifen in der Schule verteilt und eine Spendenaktion zugunsten der AIDS-Hilfe durchgeführt. Herzlichen Dank im Namen der AIDS-Hilfe Bergisch Gladbach für Euren Einsatz!










Landessportfest 2016/2017

Auch in diesem Jahr haben unsere Fußballer an den Kreismeisterschaften des Landessportfestes teilgenommen. Die Jahrgänge 2005-2003 spielten auf dem Sportplatz des DBG?s am gleichen Tag wie die Jahrgänge 2003-2001 an der OHRS in Bensberg bei schönstem Sonnenschein. Leider wurde im Vorfeld die Gelegenheit des gemeinsamen Trainings nur zu selten wahrgenommen, so dass sich beide Auswahl-Mannschaften nicht für eine weitere Spielrunde qualifizieren konnten. Die Teams vom DBG und der OHRS waren spielerisch überlegen, wodurch sie sich verdient den Tagessieg an heimischer Spielstätte holten. Nach den Niederlagen war der Wunsch nach einem gemeinsamen Training groß, welches ? wie immer ? in der Fußball AG jeden Freitag möglich ist. Ihr seid herzlich willkommen und wenn alle regelmäßig dabei sind, schaffen wir im nächsten Jahr die Qualifikation!

Kursfahrt nach Hamburg - Differenzierung Musik Klasse 8

Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune begab sich der Musikkurs Klasse 8 in der Aktivwoche mit dem Zug nach Hamburg. Auf dem Programm stand eine 3-tägige Fahrt in die Musical-Metropole, die mit einem Besuch des Musicals ?Das Wunder von Bern? ihren Höhepunkt fand.
Schon auf dem Hinweg wurden wir mit verrückten und mutigen musikalischen Darbietungen eines Mitreisenden im Zug überrascht. Nachdem wir unser Zimmer im Hostel Hamburg-City bezogen hatten, lag uns die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten zu Füßen. Ein Blick auf den Sonnenuntergang über Hamburg vom anderen Ende des Elbtunnels rundete den Tag romantisch ab.
Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Musik. Auf der Führung über die Reeperbahn bewunderten wir (nicht nur) die hinterlassenen Spuren der Beatles und den Stern von Udo Lindenberg, auf der Hafenrundfahrt kamen wir der fast eröffneten neuen Elbphilharmonie ganz nahe und konnten schon an unserer Musical-Stätte vorbeischippern. Die Inszenierung des ?Wunder von Bern? war dann abends mehr als wunderlich, gar wunderbar.
Hamburg und auch die SchülerInnen des Musikkurses zeigten sich in diesen Tagen von ihrer schönsten Seite. Eine wahrlich großartige Fahrt.











nach oben

Bundesjugendspiele 2016/2017

Bei angenehmen Temperaturen und erwartungsvoller Stimmung, fanden letzte Woche Freitag die diesjährigen Bundesjugendspiele unserer Schule statt. Die Schülerinnnen und Schüler der Klassen 5-9 konnten sich dabei in verschiedenen Wurf-,Sprung- und Laufdisziplinen miteinander messen und ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Am heutigen Tag bekamen alle Teilnehmer eine entsprechende Urkunde und sowohl die besten Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Altersklassen, als auch die erfolgreichen Staffelteams wurden von der Sportfachschaft geehrt und erhielten diverse Pokale, Urkunden und Preise. Herzlichen Glückwunsch zu euren tollen Leistungen!
Die Staffelsiegerpokale gingen in diesem Jahr an die Klassen 5a,6c,7a,8a,9b und 10a.
Die besten Schülerinnen und Schüler waren:
Zerin und Marlon (beide Klasse 5a/10 Jahre)
Marie und Kilian (beide Klasse 5b / 11 Jahre)
Nina (7b) und Yannis (7a) (12 Jahre)
Pia (8c) und Dario (8b) (13 Jahre)
Maxima (9a) und Jakob (9b) (14 Jahre)
Jonatan (9c) (15 Jahre).
Ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer und an alle Mitwirkenden, die dieses Sportfest wieder zu etwas ganz Besonderem gemacht haben!
Hier finden Sie weitere Fotos.

5km+10km+5km+10km+5km+7,195km=?

Zum sechsten Mal war unsere Schule jetzt beim Kölnmarathon dabei, dieses Jahr vertreten durch zwei Staffeln, die sich die Gesamtstrecke teilten und fast zeitgleich ins Ziel kamen (4:08:33 und 4:08:10). Besonders erfreulich war, dass die beiden kurzfristigen Krankmeldungen durch zwei ehemalige Schüler ersetzt wurden und es so zu keinem Ausfall kam. Dafür herzlichen Dank und auch an alle betreuenden Eltern- ohne Sie hätte es nicht funktioniert!
Allen Marathon-Läuferinnen und -Läufern danke ich auch für ihren Einsatz und gratuliere zu Eurem Erfolg! Bis zum nächsten Mal.


















Unsere Sporthelfer 2016/2017

In diesem Schuljahr unterstützen 19 Sporthelferinnen und Sporthelfer das Spiel- und Bewegungsangebot an unserer Schule. Die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 und 10 setzen sich u.a. engagiert bei diversen Schulsportfesten und ?wettkämpfen ein (z.B. beim Sponsorenlauf, den Spieletagen), begleiten jüngere Klassen bei sportlichen Unterrichtsgängen und bieten vereinzelt Schulsportgemeinschaften (Basketball-AG; Parkour-AG) an.
Darüber hinaus betreuen sie die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 beim Pausensport und organisieren selbstständig eine Spielenacht für die Klassen 5. Unsere Sporthelfer werden am Ende der Klasse 7 bzw. ab der 8. Jahrgangsstufe in einer Kompaktveranstaltung in Hinsbeck ausgebildet und erwerben somit die Qualifikation, um in der Schule und im Sportverein als Sporthelferin/Sporthelfer eingesetzt werden zu können. Diese erworbene Sporthelfer-Lizenz ist äquivalent zur Gruppenhelfer I-Lizenz des Landessportbundes NRW und dient als Einstieg zum Erwerb der Gruppenhelfer II-Lizenz. Des Weiteren erhalten die ausgebildeten Sporthelferinnen und Sporthelfer ein SH-T-Shirt, einen Qualifikationsnachweis der Sportjugend des Landessportbundes NRW und eine Urkunde als ?Beiblatt? zum Zeugnis. Unsere Sporthelfer prägen unser Schulleben durch ihren sportlichen Einsatz für andere Jugendliche entscheidend mit und sammeln dadurch wertvolle Erfahrungen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung.


Bergisch Gladbacher Stadtlauf

Leonie, Li Ting, Victoria, Yannis (alle Klasse 7a) und Yannick (Klasse 6b) haben am Freitagabend erfolgreich den 10 Kilometerlauf in Bergisch Gladbach absolviert. Bester Läufer war Yannis, der in seiner Altersklasse einen hervorragenden 6. Platz erreichen konnte. Gratulation an alle Läufer und Läuferinnen. Das habt ihr super gemacht!














nach oben

Die Fahrradprüfung

von Hanna Walder, 6c
Am 8.9.2016 hatte die Klasse 6c ihre Fahrradprüfung. Es war sehr, sehr warm an diesem Tag. In der ersten Stunde haben wir Theorie gemacht und danach haben wir auf dem Schulhof in der zweiten Stunde die Theorie in die Praxis umgesetzt. Nach der Pause begann die Fahrradprüfung. Die erste Runde ist der Polizist, Herr Breuer, vorgefahren und alle ihm hinterher. Danach mussten wir alleine die Strecke fahren. Das war nicht so einfach. Es gab auch Streckenposten, die an besonders ausgewählten Stellen standen und uns Tipps gaben, was wir in der nächsten Runde besser machen könnten.
Nachdem alle Schüler mehrmals die Strecke abgefahren waren, trafen wir uns alle auf dem Schulhof wieder. Der Polizist, unsere Lehrerin und die Eltern, die uns als Streckenposten unterstützt hatten, gaben uns ein kurzes Feedback, was wir gut gemacht hatten oder noch verbessern sollten. Nach der zweiten großen Pause erhielten wir alle unsere Verkehrsausweise und Herr Breuer erklärte uns noch einmal eindringlich, warum es so wichtig sei, dass wir die Verkehrsregeln befolgen und immer einen Helm tragen sollten.









Chester - Unser Klassenhund

von Ria Steffens (6b)
Wir alle waren sehr überrascht, als unsere Klassenlehrerin Frau Noack ihren braunen Labrador Chester mitbrachte. Von Anfang an liebten wir ihn über alles.
Chester läuft im Klassenzimmer herum und begrüßt uns. Manchmal legt er sich unter unsere Schülertische. Zum Glück hat niemand eine Allergie oder Angst vor Hunden.
Er war auch auf unserer ersten gemeinsamen Klassenfahrt dabei. Besonders schön war es, als wir mit Chester auf dem Beachvolleyballplatz gespielt haben:).
Wenn uns im Unterricht einmal langweilig ist und Chester zu uns an den Platz kommt, streicheln wir ihn. Ich glaube, er genießt es ? wir auch. Wir beschäftigen uns lieber mit dem Hund, als gelbe Zettel einzukassieren. Zum Glück hat er keine Angst vor Kindern.
Er ist ein ruhiger Hund und seine Ruhe steckt die ganze Klasse an. Chester ist ein Teil unserer Klasse geworden. Wir können uns eine Klasse ohne ihn gar nicht mehr vorstellen.
Weitere Informationen zu unseren Schulhunden.












Unsere neuen 5er für das Schuljahr 2016/17

Bei einem Kennenlernnachmittag stellte sich der Förderverein, der Schulpflegschaftsvorsitzende, die Erprobungsstufenkoordinatorin und natürlich die 3 Klassenlehrerinnen bei Kaffee und Wasser vor. Gespannt waren die Eltern und noch viel mehr die Schülerinnen und Schüler auf die Klasseneinteilung.
Die "Anspannung" wurde bei Spielen, angeleitet durch die Sporthelfer spürbar abgebaut. Wir freuen uns auf unsere "Neuen" im Kleefeld.




















nach oben

Kleefelder Sponsorenlauf - 2016

Vor drei Wochen drehten über 200 Schülerinnen und Schüler unserer Schule bei schweißtreibenden Temperaturen ihre Runden im Stadion der Belkaw-Arena, um beim diesjährigen Sponsorenlauf Gelder für einen wohltätigen Zweck zu erlaufen.
Durch das Engagement der vielen Teilnehmer und den verschiedenen Sponsoren konnten 3.200,-? eingesammelt werden. Dieser erzielte Erlös wird zu gleichen Teilen dem Sportbereich unserer Schule sowie der Flüchtlingshilfe in Bergisch Gladbach zugutekommen. Dafür ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle Beteiligten!
Stellvertretend für die vielen Läufer erhalten Tom Schütz (9b) und Till Missal (6a) eine kleine Aufmerksamkeit, da sie die größte Distanz gelaufen sind bzw. den höchsten Spendenbetrag (durch viele Sponsoren) erreicht haben.









>



E-Zigaretten, E-Shisha, E-Joints ? Fluch oder Segen?

Am Montag, den 13.06.16 besuchte uns der Chefarzt der Pneumologie des Evangelischen Krankenhaus Herr Dr. Bayarassou. Er hielt einen etwa halbstündigen Vortrag für unsere Schülerinnen und Schüler über die Gefahren von E-Zigaretten, Shishas und E-Joints. Anschließend gab es die Möglichkeit noch Fragen zu stellen und gewisse Aspekte zu diskutieren.
In seiner Rede beschrieb er auf anschauliche Weise die körperlichen und psychischen Folgen des Konsums und betonte, dass er sehr glücklich darüber wäre, wenn auch nur ein Jugendlicher aufgrund seines Vortrages die Finger von dem "Dreck" lassen würde.
Er begeisterte die Jugendlichen mit seiner offenen, herzlichen Art und freute sich sehr darüber, dass einige Schüler sich bei ihm am Ende für den Vortrag bedankten.













nach oben

Besuch im EL-DE-Haus

von Semi Kelbat (9a) Am 01.06.2016 sind wir in das El-DE Haus in Köln gegangen. Dieses EL-DE Haus wurde von 1935-1945 von der Gestapo (geheime Staatspolizei) gemietet und zu deren eigenen Zwecken benutzt. Zum Beispiel wurde die geplante Tiefgarage zu einem Gefängnis umgebaut, in welchem während des Zweiten Weltkrieges Juden, Zigeuner und die Staatsfeinde eingesperrt, verhört und bei dem Einmarsch der Alliierten umgebracht worden sind.
Leute, die eingesperrt wurden, kamen erst nach ein paar Jahren wieder heraus, falls sie es überhaupt überlebten. Die Gräueltaten der Gestapo blieben für die Bevölkerung größtenteils unbemerkt, lediglich der Gestank, der aus den überfüllten Gefängniszellen aus den kleinen Fenstern heraus drang, ließ die Passanten die Grausamkeiten erahnen. Seitdem die Alliierten das Haus gestürmt hatten, wurde außer der Reinigung der Kellerräume nichts geändert. Das Sehenswürdigste sind die Inschriften der Gefangen an den Wänden der engen Zellräume, wo sie sich teilweise von ihren Verwandten verabschiedeten.
Im Allgemeinen fand ich den Ausflug in das EL-DE Haus sehr interessant und lohnenswert, da man eine Menge über die Zeit der Nazis lernt.









Unsere Kursfahrt nach Berlin

Am Anreisetag haben wir uns um 08:10 Uhr am Busbahnhof getroffen, dann ging es mit der Bahn nach Köln und von dort aus nach Berlin. Nach einer fünfstündigen Zugfahrt und einem technischen Defekt sind wir im Hostel ?Acama? angekommen. Nachdem wir alle in unseren Zimmern ankamen, sind wir Abendessen gegangen. Als wir später wieder im Hostel waren, durften wir auf unsere Zimmer, um 22:00 Uhr war dann Nachtruhe.
Am nächsten Morgen frühstückten wir alle gemeinsam, um danach in den Bundestag zu fahren. Nach einigen Durchsuchungen, durften wir eine Stunde im Plenarsaal verbringen, die Themen waren besseres Wohnen und Bauen und das Gleichstellungsgesetz für Behinderte. Danach beantwortete uns Wolfgang Bosbach noch einige Fragen und führte uns in die Kuppel. Gegen 14:00 Uhr sind wir in der Kantine Mittagessen gegangen. Im Anschluss fuhren wir inms Madame Tussauds und ins Berliner Dungeon, wo uns die Berliner Geschichte etwas näher gebracht wurde. Davor waren wir noch am Brandenbuger Tor, das eine sehr schöne Sehenswürdigkeit von Berlin ist.
Am Abreisetag durften wir uns noch im Kaufhaus des Westen aufhalten bis dann auch unser Zug kam.
Die Kursfahrt war eine schöne Erfahrung, alle haben sich gut verstanden und wir hatten viel Spaß.
Von: Johanna, Marilena, Ines, Lisa S. und Lisa J. Aus dem Sowi Kurs 8S Weitere Fotos in der Gallery.













"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin"

...singen gerne Fußballfans bei Pokalspielen und nun auch die 10a im ICE auf dem Weg in die Hauptstadt. Im Oktober wurden die Schülerinnen und Schüler vom Bundestagsabgeordneten unseres Wahlkreises, Herrn Wolfgang Bosbach, zu einem Besuch im Deutschen Bundestag empfangen. Neben der Führung durch das Reichstagsgebäude stand ein vielseitiges Programm an: Die Besichtigung des ehemaligen Stasi-Gefängnisses Hohenschönhausen, das obligatorische Sightseeing (mit der Buslinie 100 zu Brandenburger Tor, Schloss Bellevue, Siegessäule, Berliner Dom...), East Side Gallery und Shopping;)
Ausgehend vom perfekt gelegenen Quartier am Hackeschen Markt wurde das vielfältige Spektrum von Geschichte bis Multikulti, von Regierungssitz bis Hipster-Viertel erlebt.
Bereichert durch zahlreiche politische, historische sowie individuelle Eindrücke und Erfahrungen kehrten die Schülerinnen und Schüler wieder zurück.














nach oben

Spieletage

Spieltag 1 Die traditionellen Spieletage gingen mit der Jahrgangsstufe 7 und 8 in die erste Runde. Die einzelnen Klassen erspielten sich dabei in fairen Wettkämpfen folgende Platzierungen:
Floorball: 1. Platz (8c), 2. Platz (7c), 3. Platz (8a), 4. Platz (8b), 5. Platz 7b, 6. Platz (7a)
Basketball: 1. Platz (8b), 2. Platz (8c), 3. Platz (7c), 4. Platz (7a), 5. Platz (7b), 6. Platz (8a)
Fußball: 1. Platz (8b), 2. Platz (8c), 3. Platz (7c), 4. Platz (7b), 5. Platz (7a), 6. Platz (8a).
Spieltag 2 = 5/6er spielten in den Sportarten Fußball Jungen/Fußball Mädchen/Floorball Folgende Ergebnisse wurden erspielt:
Fußball Mädchen: 1. 6a; 2. 5c; 3. 6b; 4. 5a; 5. 5b
Fußball Jungen: 1. 5c; 2. 6a; 3. 6b; 4. 5a; 5. 5b
Floorball: 1. 5a; 2. 5b; 3. 6a; 4. 5c; 5. 6b
Die traditionellen Spieletage gingen heute mit den 9er/10er in die Endrunde. Die einzelnen Klassen erspielten in fairen Wettkämpfen folgende Platzierungen:
Fußball: 1.Platz 10b,2.Platz 10a;3.Platz 9b, 4.Platz 9a,5.Platz 10c
Floorball: 1.Platz 10c;2.Platz 9a; 3.Platz 10b; 4.Platz 10a; 5.Platz 9b
Basketball: 1.Platz 10c ,2.Platz 10b, 3.Platz 9b; 4.Platz 10a, 5.Platz 9a



















FINALE der Kreismeisterschaften der Schulen

Stark wie lange nicht präsentierte sich die Fußball-Schulmannschaft der Jahrgänge 2000-2002 in der finalen Runde um die Kreismeisterschaften des Rheinisch-Bergischen Kreises an der BELKAW-Arena. Gerade nach den Karnevalstagen ist es umso beachtlicher, wie aufgeweckt und einsatzfreudig die Jungs in jeder Begegnung die spielbestimmende Mannschaft waren und so von Beginn an dem Turnier ihren Stempel aufdrückten. Qualifizierte Teilnehmer waren außer unserem Team noch die Gymnasien Wermelskirchen und Herkenrath, sowie das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium.
Unter der Regie der beiden Jung-Trainer aus unseren 10. Klassen Anil und Fabian entwickelte sich seit der gewonnen Vorrunde vor einigen Monaten ein sensationelles Engagement im Sinne unseres Schulmottos: Die Schüler trafen sich regelmäßig in ihrer Freizeit zu Konditions-, Taktik- und Aufwärmtraining, auch bei eisigen Temperaturen.
Letztendlich belegte die Mannschaft hinter Herkenrath Platz zwei ? ein Ergebnis auf das alle beteiligten stolz sein können.








Neue Sporthelfer 2015/2016

Auch in diesem Schuljahr haben weitere 10 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-9 die Sporthelferausbildung in Hinsbeck erfolgreich absolviert.
Tim, Felix, Olivia, Anna, Andreas, Annika, Marvin, Timo, Louis und Luna werden nun das sportliche Schulleben mit ihrem Engagement unterstützen und u.a. Mitschüler in Sport-AGs betreuen, den Pausensport mitgestalten oder die jüngeren Schüler in der Spielenacht bespaßen.
Hier finden Sie weitere Fotos.








KLEEFELD-CUP 2015

Mittlerweile kann man sagen, dass rund um Nikolaus traditionell der KLEEFELD-CUP im Fußball ausgespielt wird. Dabei spielen vier Teams unseres Schulzentrums einen Gewinner in Turnierform aus, der dann den CUP im folgenden Jahr verteidigt. Der Spaß und das Fairplay stehen dabei im Vordergrund - gerade wenn es "zur Sache" geht. Wir gratulieren in diesem Jahr der Mannschaft Realschule Jahrgang 10 zum Sieg und wünschen allen Spielerinnen und Spielern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern friedliche Weihnachten und Ferien.








nach oben

Das war TAIZÉ 2015!

zusammen treffen und über Gott, Jesus und die Welt, aber auch über die eigenen Möglichkeiten im Leben, über die eigene Kraft und über die individuellen Talente sich austauschen und philosophieren, dreimal täglich für die Mahlzeiten in langen Schlangen stehen, einmal täglich für knapp 45 Minuten für Taizé und seine Sauberkeit arbeiten, mindestens einmal während des Aufenthalts für 45 Minuten ganz still sein, sich in der Natur aufhalten und mit niemandem sprechen. Abends mit Gitarre und Liederbüchern im Kreis spielen, singen und tanzen, auf Französisch, Englisch und Deutsch sich amüsieren...
...mehr zu lesen im Bericht!

Bundesjugendspiele 2015/16

Auch wenn es erst drei Monate her ist, wurde es am vergangenen Freitag in der Belkaw-Arena wieder sportlich.
Dank der engagierten Unterstützung der Schüler und Schülerinnen der Klassen 10, welche nicht nur die Stationen betreuten, sondern auch mit viel Geduld die einzelnen Klassen bei deren Wettkämpfen begleiteten, war es ein erfolgreicher und sportlicher Vormittag.
Jeder der aktiven Schüler erhält am kommenden Freitag als Belohnung seine ganz spezielle Urkunde und die Jahrgangsbesten werden dabei ebenfalls in der Aula vor einem großen Publikum geehrt werden.<
Wie es bereits Tradition ist, wurden die Bundesjugendspiele auch in diesem Schuljahr durch die Staffelläufe der einzelnen Klassen beendet.
Bei diesem emotionalem "Showdown" kam es zu folgenden Platzierungen:
1. Platz = 5a; 2. Platz = 5b; 3. Platz = 5c
1. Platz = 6b; 2. Platz = 6a
1. Platz = 7a; 2. Platz = 7c; 3. Platz = 7b
1. Platz = 8c; 2. Platz = 8b; 3. Platz = 8a
1. Platz = 9a; 2. Platz = 9b
1. Platz = 10b; 2. Platz = 10a; 3. Platz = 10c; 4. Platz = Lehrer
Weitere Fotos auf unserer "Galerie".

Sieger beim Nichtraucher-Wettbewerb der AOK

Die Klasse 6b hat mit ihrer Klassenlehrerin Frau Hünning beim Kreativ-Wettbewerb ?Be smart- don´t start? der AOK Rheinland/Hamburg den ersten Platz bei der Nichtraucher-Kampagne erreicht und wurde dafür mit 500,-? prämiert. Die Schülerinnen und Schüler entwickelten als Projekt das Gesellschaftsspiel ?Raucher-Risiko?. Dabei wurden das Spielbrett, die Spielfiguren (hergestellt aus Zigarettenschachteln), drei Kurzfilme, die Spielanleitung und viele großformatige Fragekarten eigenständig von den Schülerinnen und Schülern konzipiert und hergestellt. Auch der Filmschnitt wurde in Schülerregie durchgeführt. Der Zeitraum von der Idee bis zur Umsetzung betrug ca. vier Monate.




















Sporthelfer unterwegs...

Am Mittwoch waren sechs unserer Sporthelfer in Gummersbach und haben am Sport- und Gruppenhelferforum des Regierungsbezirkes Köln teilgenommen. Dabei waren die Schülerinnen und Schüler in frei gewählten Workshops (u.a. Parkour, Zumba, Airtrack,...) sportlich aktiv und konnten sich während des Tages mit ca. 120 Sporthelfern aus dem oberbergischen Kreis austauschen.














nach oben

Bundesjugendspiele 2015

Bei strahlendem Sonnenschein und toller Atmosphäre fanden am Montag die diesjährigen BJS des Kleefeldes statt. Dabei zeigten die Schülerinnen und Schüler klassenweise Ihr Können beim Weitsprung, Schlagballweitwurf und im Sprint. Alle Schüler erhalten je nach Leistungsstand für Ihre erfolgreiche, sportliche Teilnahme unterschiedliche Urkunden, welche sie in der letzten Schulwoche von ihrem Klassenlehrer ausgeteilt bekommen. Die Jahrgangsbesten waren:
5 Luis Dima (1266 Punkte) Nina Raake (1265)
6 Celal Cun (1089)Pia Ingrisch (1119
) 7 Jakob Laudenberg (1286)Celina Messow (1156)
8 Valon Ferati (1400)Marcella Duske (1268)
9 Marius Resch (1604)Katherina Meyer (1311)
Herzlichen Glückwunsch zu Eurer Leistung!
Sieger der heiß umkämpften Staffelläufe der verschiedenen Jahrgänge sind:
1. Platz = 5b; 2. Platz = 5a
1. Platz = 6a; 2. Platz = 6c; 3. Platz = 6b
1. Platz = 7b; 2. Platz = 7c; 3. Platz = 7a
1. Platz = 8a; 2. Platz = 8b
1. Platz = 9b; 2. Platz = 9a (9c nahm nicht teil).




















Bewegung macht's!

Bewegung in der Schule ist ganz besonders auch außerhalb des Sportunterrichts wichtig, denn dadurch kann die Lern- und Konzentrationsfähigkeit der Kinder in allen Fächern positiv beeinflusst werden. 45 Minuten langes Stillsitzen fällt vielen Schülern zunehmend schwer, nicht nur den ADS - und ADHS - Schülern.
Ein wichtiger Grund für ?bewegten Unterricht? leitet sich aus der entwicklungspsychologischen Erkenntnis ab, dass Bewegen, Fühlen und Denken untrennbar miteinander verbunden sind und deshalb gerade Kinder die Welt über Bewegung im wahrsten Sinne des Wortes ?begreifen?. Deshalb lernen Kinder besser, wenn man ihrem natürlichen Bedürfnis nach Bewegung Rechnung trägt, indem man den Unterricht und damit den Lernprozess ganzheitlich gestaltet. Je mehr Sinne im Lernprozess angesprochen werden, desto besser können Informationen aufgenommen, verarbeitet und gespeichert werden. Außerdem fällt das lästige und gefährliche "Stühlekippeln" gänzlich weg, Schüler mit Rücken- oder Gleichgewichtsproblemen erleben den Sitzball oder das Balance Board als wahre Erleichterung.












Geburtstag der Kirche

Viele Schülerinnen und Schüler aus dem 9. Jahrgang feierten einen fröhlichen Pfingstgottesdienst. Aber auch Momente der Besinnung wurden miteinander geteilt und waren in den Liedern und Gebeten spürbar. Besonders zwei Gedanken spielten dabei eine Rolle: Zum einen ist Pfingsten der Geburtstag der Kirche, da sich vor rund 2000 Jahren ca. 3000 Menschen an Pfingsten taufen ließen. Und zum anderen ist Pfingsten das Fest des Heiligen Geistes, der uns Kraft und Mut gibt, der uns stark macht.






nach oben

Spieletage 2014/2015

Am vergangenen Montag fand der diesjährige Spieletag der Klassen 5 und 6 statt. Bei diesem sehr fair gespielten Turnier erreichten die verschiedenen Mannschaften folgende Platzierungen:
Floorball: 1. Platz = 6a; 2. Platz = 6c; 3. Platz = 6b; 4. Platz = 5b; 5. Platz = 5a
Fußball (Mädchen): 1. Platz = 6c; 2. Platz = 5a; 3. Platz = 6a; 4. Platz = 6b; 5. Platz = 5b
Fußball (Jungen): 1. Platz = 6b; 2. Platz = 6c; 3. Platz = 6a; 4. Platz = 5b; 5. Platz = 5a










Ein schöner, sportlicher Spieletag war das. Die Klassen 7 und 8 spielten gegeneinander Fußball, Basketball und Floorball. Folgende Ergebnissen kamen dabei heraus. Herzlichen Glückwunsch!
Fußball: 1. Platz: 8b; 2. Platz: 7b; 3. Platz: 8a; 4. Platz: 7c; 5. Platz: 7a
Basketball: 1. Platz: 8a; 2. Platz: 7b; 3. Platz: 8b; 4. Platz: 7c; 5. Platz: 7a
Floorball: 1. Platz: 7b; 2. Platz: 8b; 3. Platz: 8a; 4. Platz: 7a; 5. Platz: 7c
Hier finden Sie weitere Fotos.













Am letzten Schultag vor den Osterferien durften die Klassen 9 und 10 ihr Können im Floorball, Fußball und Basketball zeigen. Insgesamt verlief das Turnier recht fair.
Folgende Platzierungen wurden erreicht:
Floorball: 1.Platz:10a,2.Platz:9a,3.Platz:9b;4.Platz:9c;5.Platz:10b;6.Platz:10c
Fußball: 1.Platz:10a;2.Platz:9a;3.Platz:9b;4.Platz:10b;5.Platz:10c;6.Platz:9c
Basketball: 1.Platz:10c;2.Platz:9b;3.Platz:10b;4.Platz:9a;5.Platz:10a;6.Platz:9c
Gratulation an alle Mannschaften!!!










Eine Nacht in...

... der Sporthalle unserer Schule!
60 Schüler und Schülerinnen der Klassen 5a und 5b haben bei der diesjährigen Spielenacht in der Dreifachhalle "übernachtet". Das Schlafen war allerdings eher nebensächlich, da die sportlichen Aktivitäten, welche von den Sporthelfern organisiert und angeleitet wurden, im Vordergrund standen. Mit Begeisterung haben die Schüler sich bei diversen Fang- und Abwurfspielen ausgetobt, bei Musikspielen getanzt und bei verschiedenen Ballspielturnieren ihre Grenzen ausgetestet - in Summe wieder eine unvergessene und lustige Nacht!
Hier finden Sie weitere Fotos.








Karneval im Kleefeld 2015

Wie jedes Jahr feierten wir gemeinsam mit unseren Schülern aller Klassen Karneval in der Aula. Moderiert wurden Tanz-, Gesangs- und Akrobatikeinlagen, die mit viel Applaus gefeiert wurden. Dazwischen gab es Musik zum "abrocken". Toll. wie viele Schüler kostümiert "mitgingen".
Hier finden Sie weitere Fotos.










nach oben

"Kleefeld-Cup" 2014

An Nikolaus wurde nun bereits zum 4. Mal um den "Kleefeld-Cup" Fußball gespielt. Zwei Teams von der Realschule und ein Team der Hauptschule traten in Hin- und Rückspielen gegeneinander an. Am Ende gewannen die Neuntklässler der Realschule souverän und können den Pokal nun für ein Jahr in ihre Vitrine stellen.













Gottesdienst zur Advents- und Weihnachtszeit

In der hektischen Vorweihnachtszeit einmal kurz Innehalten und die Geschichte von Jesu Geburt hören...ein Anliegen, welchem die 9. Klassen im Schulgottesdienst am 5.12. nachkamen. Durch Lesungen, Gebete, Musik und einer selbstgestalteten Bildergeschichte zum Weihnachtsevangelium brachten sich die Schülerinnen und Schüler kreativ ein und verteilten am Ausgang sogar noch selbst gebackene Plätzchen.






Landessportfest der Schulen

Unter perfekten Bedingungen - der Herbst zeigte sich von seiner besonders sonnigen Seite - fand am 21.11. das Fußballturnier der Jahrgänge 2001-2003 in der Belkaw-Arena statt. Für unsere Schulmannschaft war alles dabei: Ein Sieg, ein Unentschieden und eine (knappe) Niederlage. Das Team wusste in weiten Teilen des Turniers spielerisch zu überzeugen und verpasst nur äußerst knapp das Weiterkommen in die nächste Runde. Die Schüler agierten sehr fair und waren höchst engagiert...sie wollen nun beim nächsten Mal wieder alles geben und die Vorrunde für sich entscheiden.










nach oben

Weihnachten im Schuhkarton

Mit kleinen Dingen Großes bewirken!
Auch unsere Schüler haben sich an dieser schönen Aktion beteiligt. "Weihnachten im Schuhkarton" ist der deutschsprachige Zweig der weltweiten Aktion "Operation Christmas Child ". Fast zehn Millionen Kinder in etwa 100 Ländern wurden im vergangenen Jahr beschenkt. Die Päckchen wurden an Jungen und Mädchen verteilt, die materielle und emotionale Not leiden.










Sponsorenlauf 2014

Die Hälfte unserer Schüler nahm bei schönem Wetter an unserem Sponsorenlauf teil. Der Erlös fließt direkt in den Sportbereich. Hier werden Sportgeräte angeschafft, die die Attraktivität unseres Sportunterrichtes weiter erhöhen.
Nachdem nun viele Runden gelaufen, etliche Laufkarten gestempelt und alle Sponsorenzettel ausgewertet worden sind, steht das unglaubliche Ergebnis fest:
...unsere Schüler haben einen Gesamtbetrag von über 4.800 € erlaufen!
Die Sportfachschaft freut sich mit euch und dankt allen Läufern für das hohe Pensum und das tolle Engagement. Besonders gewürdigt wurden folgende Teilnehmer:
- Louis (8a) hat mit insg. 13 Eintragungen die meisten Sponsoren gefunden.
- Yannis (5a), Conrad (6c), Ilas (8a), Anil (9b), Fabian (9b) und Tolgay (9b) sind die meisten Runden (30-32€) gelaufen.










Köln-Marathon 2014

Über 19.000 Läufer waren beim Köln-Marathon unterwegs und darunter auch eine Schüler-Staffel unserer Schule, die mit einer Zeit von 3:56:47 Stunden den 75. Platz erliefen.
















nach oben

Tag für Afrika 2014

"Ein Tag. Dein Werk. Mehr Bildung für Afrika." So lautete dass Kampagnenmotto 2014, welches wir als Realschule Im Kleefeld noch vor den Sommerferien unterstützt haben. 1275,10€ wurden von EUCH erarbeitet.
Eine tolle Leistung und eine wichtige Hilfe! Auch 2015 werden wir wieder dabei sein...

Spieletage 2014

In der Sporthalle kam es zu heiß umkämpften Sportspielen: Die Spieletage in den Sportarten Basketball, Floorball und Fußball fanden wieder statt. Hier alle Ergebnisse/Platzierungen.
Klassen 5 und 6
Floorball: 1. 6a, 2. 6b, 3. 5a, 4. 6c, 5. 5b, 6. 5c
Fußball: 1. 6b, 2. 5c, 3. 6c, 4. 5b, 5. 6a, 6. 5a
Basketball: 1. 6b, 2. 6a, 3. 5b, 4. 6c, 5. 5c, 6. 5a
Klassen 7 und 8
Floorball: 1. 8b, 2. 7b, 3. 8c, 4. 8a, 5. 7a
Fußball: 1. 8a, 2. 8b, 3. 7b, 4. 8c, 5. 7a
Basketball: 1. 8b, 2. 8a, 3. 7b, 4. 7a, 5. 8c
Klassen 9 und 10
Floorball: 1. 10a, 2. 10b, 3. 9a, 4. 9c, 5. 9b, 6. 10c
Fußball: 1. 10b, 2. 9c, 3. 9a, 4. 10a, 5. 10c, 6. 9b
Basketball: 1. 10a, 2. 10b, 3. 9b, 4. 9c, 5. 10c, 6. 9a
Hier weitere Fotos.

Platz 4 bei Schulkreismeisterschaft der Fußballer

Die Fußballer der Jahrgänge 2000-2002 spielten souverän bei der Kreismeisterschaft der Schulen mit und erreichten einen tollen 4. Platz, herzlichen Glückwunsch! Bei schönstem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und ordentlichen Platzverhältnissen hat das fröhliche Team in jeder Begegnung spielerisch überzeugt und dann leider im Torabschluss nicht besonders viel Glück gehabt. Die Stimmung war trotzdem gut und ging schließlich in Vorfreude auf die kommende Spielzeit über. In diesem Sinne: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel...
nach oben

Karneval im Kleefeld 2014

Die SV hat uns eine schöne und stimmungsvolle Karnevalsfeier organisiert.
2 Stunden ging es in der Aula mit vielen toll kostümierten Schülern und Lehrern rund.
Wir wünschen tolle Tage! (Hier sehen Sie das Kleefelder Dreigestirn und hier weitere Fotos.)




Weihnachten im Kleefeld

In der letzten Unterrichtswoche ging es vor dem Unterricht, während der Pausen und am Nachmittag weihnachtlich zu: "O du fröhliche..." schallte es in der Pausenhalle. Lehrer und Schüler stimmten uns auf Weihnachten ein.
Die Weihnachtsfeier des Kleefreschs war sehr gut besucht. Es war nicht ganz so fröhlich, da Frau Nickel, die die Übermittagsbetreuung aufgebaut hat und über 5 Jahre geleitet hat, ihren letzten Tag hatte. Wir wünschen ihr alles Gute.




















"Ja ist denn heut schon Weihnachten?"

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 7 haben vergangenen Dienstag einen Gottesdienst zur Vorweihnachtszeit gefeiert. Dabei ging es besonders um die Hektik und den Stress, den viele Menschen mit der Zeit vor Weihnachten verbinden. Alles dreht sich um das Essen, die Dekoration und das Geschenke kaufen. Aber warum das alles?
In der Vorbereitung auf den Gottesdienst haben sich die Schüler und Schülerinnen Gedanken darüber gemacht, was man ohne Geld verschenken kann. So wollten sie mit einem symbolischen großen Geschenk, ihre Mitschüler dazu anregen, sich Gedanken zu machen, warum wir Weihnachten feiern und was es eigentlich mit dem Verschenken auf sich hat.














nach oben

Alle Jahre wieder...

...spielen fünf Teams an Nikolaus um den "Im Kleefeld-Cup". Das Fußballturnier erfreute sich wieder reger Beteiligung: Zwei Teams von der Hauptschule, zwei Teams von der Realschule und ein Lehrerteam (Haupt- und Realschullehrer) traten in einem sehr fairen Turnier gegeneinander an.
Spannend war es bis zum Schluss...und die Lehrer konnten, trotz aller Vorwarnungen, den Cup tatsächlich gewinnen. Alle Beteiligten gingen beglückt in das zweite Adventswochenende. Bis zum nächsten Jahrt!






Licht ins Dunkel bringen

Unsere "kleinen" Schülerinnen und Schüler aller Klassen 5 und 6 haben einen Gottesdienst im Advent zum Thema "Licht" gefeiert. Dabei ging es neben Jesus Christus, dem Friedenslicht, besonders darum, wo wir Licht sein können. Licht in die Dunkelheit, gerade zu dieser Jahreszeit, bringen...wie geht das?
Das freundliche Wort oder ein lächelndes Gesicht und vor allem Liebe in den Familien wurde von den Kindern als Beispiele angeführt. Das wünschen wir, der Pfarrer, der Kaplan und die Religionslehrer/innen euch allen zum Advent.














Weihnachten im Schuhkarton - Mit kleinen Dingen Großes bewirken

Viele Klassen unserer Schule haben im Religionsunterricht miteinander liebevoll Geschenke verpackt, um Kindern in Not eine Freude zu machen. Herzlichen Dank an alle Schüler und Eltern, die uns so engagiert unterstützt haben.














nach oben

Runde um Runde...

...liefen unsere Schüler am vergangenen Mittwoch im Rahmen des Sponsorenlaufes in der Belkaw-Arena.
Begleitet von anfänglichem Nieselregen eröffneten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 gut gelaunt und voller Vorfreude diese sportliche Veranstaltung. Auch wenn diesmal nicht der Wettbewerbscharakter, sondern das gemeinsame sportliche Erleben im Vordergrund stand, ließen es sich vor allem die jüngeren Schüler nicht nehmen, möglichst schnell über die Tartanbahn zu flitzen, um Stempel für Stempel zu sammeln. Obwohl gerade die Schüler der Erprobungsstufe sehr lauffreudig und motiviert waren, so konnte doch ein Schüler der Klasse 10 am Ende die höchste Rundenzahl vorweisen.
Der Sponsorenlauf war mit über 200 Läufern ein voller Erfolg, welcher vor allem durch den engagierten Einsatz der Sporthelfer und der Lehrerinnen und Lehrer, die ihn organisiert haben, gelingen konnte.
Über 4000,-€ wurde für die Ausweitung des Angebots des großen Schulhofes erlaufen. Soufian El Bouzidi aus der 10b schaffte mit seinen 30 Umrundungen die größte Distanz und erhielt somit, genau wie Nick Missal (6a), welcher den höchsten Gesamtbetrag erlief und Alina Brunzel (8a), welche die meisten Sponsoren fand, als Anerkennung einen Preis der Fachschaft Sport.
Hier sind weitere Fotos.

Kölnmarathon...wir laufen mit!

Hier die Ergebnisse unserer Staffeln vom Kölnmarathon am 13.10.2013:
Staffel 1: Frederick, 12 Jahre, 6a/ Lukas, 14 Jahre, 8b/ Conrad, 10 Jahre, 5b/ Lukas, 13 Jahre, 8c/ Felix, 10 Jahre, 5c, Daniel, 15 Jahre, 10a Zeit: 3:35:47; Platz: 50; Alterplatzierung: 16
Staffel 2: Michelle, 12 Jahre, 6b/ Marius, 14 Jahre, 8a/ Leonie, 15 Jahre, 8a/ Tom, 13 Jahre, 8a/ Katherina, 13 Jahre, 8b/ Christoph, 15 Jahre, 10a Zeit: 3:47:49; Platz: 74; Altersplatzierung: 41
Hier ein ausführlicher Bericht.
Hier weitere Fotos.

Tag der Schulen zur Stadioneröffnung

Nach langen Modernisierungsmaßnahmen wurde heute das Stadion wieder eröffnet. Viele Schulen aus der näheren Umgebung ließen sich die Gelegenheit trotz nasskaltem Wetter nicht nehmen und liefen in Staffeln um die schnellste Stadionrunde. Von den sechs Jahrgangsrennen konnte die Realschule Im Kleefeld vier für sich entscheiden...herzlichen Glückwunsch allen Schülerinnen und Schülern! Auf dem schönen neuen Kunstrasenplatz fand parallel die Stadtmeisterschaft im Fußball (13-15 Jahre) statt. Unser Schulteam hat sich sehr stark präsentiert und landete auf einem tollen zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch!
Hier ein Zeitungsbericht der Bergischen Landeszeitung vom 12.10.2013.














nach oben

Fahrt nach Taizé

von Timon Langenberg, 9a Am 18.09. fuhren 18 Schüler der Stufe 9 nach Taizé, einem Ort der Besinnung für Jugendliche aus aller Welt. Dort verbrachten wir fünf Tage, in denen wir neue Freundschaften schlossen, gemeinsame freiwillige Arbeit, gute persönliche Gespräche, Bibeleinführungen mit Bruder Norbert und viel Spaß hatten. Im Mittelpunkt dieser Tage in Taizé stand aber die persönliche Besinnung bei Musik und Stille bei den drei täglichen Gebeten, die samstags in der Nacht der Lichter ihren Höhepunkt fanden. Doch auch wenn wir dort einige "Alltagsprobleme" hatten, sind wir alle mit einer Träne im Auge nach Hause gefahren.
Hier sind Fotos der Fahrt.


Ein Tag für Afrika

...sich für Gleichaltrige in Afrika. - Ganz nach dem Motto der diesjährigen Projektwoche haben sich ca. zwei Drittel unserer Schülerinnen und Schüler freiwillig am "Tag für Afrika" (15.07.2013) beteiligt. Durch beispielsweise Hilfsarbeiten im Haushalt oder in einem Betrieb wurden insgesamt 2035,50 Euro erwirtschaftet. Mit diesem Geld werden Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in den drei afrikanischen Ländern Burundi, Ruanda und Südafrika unterstützt.
Ein ganz großes Dankeschön allen Schülerinnen und Schülern, die daran teilgenommen haben. Ihr habt viel in Bewegung gesetzt!




2. Platz beim Kreativ-Wettbewerb

In dem von der AOK Rheinland/Hamburg ausgelobten Nichtraucher-Wettbewerb "Be smart-don´t start" hat die Klasse 6b den 2. Platz errungen.
Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler den Gewinner-Scheck in Höhe von 300 Euro. Die Preisverleihung fand am 16.07.2013 in der Realschule Wermelskirchen statt. Der Wettbewerbsbeitrag der Klasse bestand in einem selbst kreierten Puppenspiel.














nach oben

Wier feiern...

Logo25 Jahre Im Kleefeld, 63 Jahre Realschule in Bergisch Gladbach: "Das Kleefeld bewegt..." (Hier ein Artikel des Kölner Stadtanzeigers vom 28.06.2013 und ein Artikel der Bergischen Landeszeitung vom 03.07.2013)
Die Schüler der Klasse 10 eröffneten stimmungsvoll den Tag und jeder bekam ein "AK13" auf die Wange. Nachdem Sie vorbildlich alles sauber gemacht haben, begannen die Vorbereitungen für unseren großen Tag. Bereits um 16:00 füllte sich unsere Schule. Mit Samba und einem "grünen" Himmel begannen unsere Jubiläumsfeierlichkeiten. Nach der offiziellen Feier wurde noch lange mit tollen Programmpunkten auf dem Schulhof gefeiert. 2020 feiern wir dann unser 70jähriges!
Hier weitere Fotos.
Berichte vom "Jubeltag":
Bewegtes Fest zum 25-Jährigen, Bergische Landeszeitung vom 08.07.2013. Große Feier: 25 Jahre Realschule Kleefeld, Bergisches Handelsblatt vom 08.07.2013 und das Bilderalbum dazu.











Unterrichtsgang zum Thema "Facebook"

von Luna Berscheid und Soraya Zulauf, Klasse 6b
Am Donnerstag, den 20.06.2013 hat die Klasse 6b einen Unterrichtsgang in die Kreissparkasse Köln zu einem Workshop über ?Facebook? unternommen. Dort zeigte uns der Seminarleiter, wie wir Facebook benutzen und anwenden können, damit es sicher für uns ist. Zuerst zählte man uns das Pro und Kontra von Facebook auf.
Bei Facebook ist die größte Gefahr, gemobbt zu werden oder zum Mobber zu mutieren. Zum Schluss mussten wir bei Facebook ein Profil erstellen, was nicht auf Anhieb geklappt hat.
Der Ausflug hat uns sehr viel Spass gemacht und wir haben gelernt, was man in Facebook nicht machen darf.
Hier weitere Fotos.

Ein Highlight...

...der sportlichen Art erlebten die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 5 am vergangenen Dienstag bei der Spielenacht der Realschule Im Kleefeld.
Dank der umsichtigen Planung, gelang es den engagierten Sporthelfern der Klassen 8-10 für die jüngeren Schüler ein unvergessenes Erlebnis zu gestalten.
Bei sehr abwechslungsreichen Spielen (Krankenhaus, Zombieball, Takeshis-Castle, Räuber & Gendarm,...) konnten sich die Kinder prima verausgaben, sodass sie anschließend hungrig um Mitternacht über das große Picknick hergefallen sind. Danach belagerten die einzelnen Klassen voller Vorfreude ihre einzelnen Schlafturnhallen und errichteten mit Decken, Kissen und Stofftieren ihre gemütlichen Nachtlager. Nachdem alle in ihre kuscheligen Schlafanzüge geschlüpft sind, wurde noch begeistert und (leider) ziemlich aufgedreht "Flaschen drehen" gespielt. Als dann weit nach Mitternacht das Licht gelöscht wurde, versuchten alle zumindest einige Stunden Schlaf zu finden.
Diese Spielenacht war mal wieder ein voller Erfolg und das Team der Sporthelfer freut sich schon sehr auf die nächste sportliche Aktion mit euch.
Hier sind weitere Fotos.


nach oben

"STOPP! Keinen Schritt weiter!" ...

...so und ähnlich schrien sich die 22 Mädchen der Klassen 9b und 9c schon nach 10 Minuten lautstark an. Der Grund: Sie nahmen an einem Selbstverteidigungskurs in der Kampfkunstschule in Refrath teil und kamen dabei gehörig ins Schwitzen.
Ausgehend von spielerischen Konfliktsituationen lernten die Mädchen sowohl ihre Stimme als auch ihre Hände und Füße bei gezielten Tret- und Schlagübungen adäquat einzusetzen. Dass die Gruppe dabei Spaß hatte, zeigen die Fotos ;-)
Fazit von Alina in der Abschlussrunde: "Ich habe jetzt das Gefühl, viel stärker / selbstbewusster zu sein."
Hier sind weitere Fotos.




"Be smart- don´t start"

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 6b der ?Realschule Im Kleefeld? haben im Rahmen des Textilunterrichtes Puppen hergestellt und ebenfalls selbstständig eine Spielidee zum Thema ?Nichtrauchen? entwickelt. Dabei wurden Hintergründe gemalt, die in dem von der Klasse aufgeführten Spiel Verwendung fanden.
Diese Aufführung haben wir mittels der Videokamera in einem Film festgehalten. In diesem werden mehrere kleine Puppenspiele hintereinander gezeigt, die von verschiedenen Gruppen der Klasse aufgeführt wurden. Von der Idee bis zur Umsetzung haben wir ca. ein halbes Jahr benötigt.
Der Film ist hier zu sehen.


Fast schon Tradition...

Eine Woche vor den Osterferien fanden die jahrgangsübergreifenden Spieletage der Realschule Im Kleefeld statt.
Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5-10 traten an drei verschiedenen Tagen in den Sportarten Fußball, Handball, Basketball und Floorball in selbst gewählten Teams gegeneinander an und konnten so ihr sportliches Können unter Beweis stellen.
Es waren sehr faire und spannende Wettkämpfe, welche u.a. von den Sporthelfern gut geleitet und betreut worden sind. Vielen Dank an alle Beteiligten für diese schönen Tage und wir freuen uns auf weitere, sportliche Aktivitäten mit euch. Hier einige Fotos.

Ergebnisse
Floorball
1. Platz = 6b, 7b, 9a
2. Platz = 5b, 8a, 9b
3. Platz = 6a, 7c, 9c
Basketball
1. Platz = 8b
2. Platz = 8a
3. Platz = 8c
Fußball
1. Platz = 6b, 7b, 9c und 10b
2. Platz = 6a, 7a
3. Platz = 5b, 8b, 9b
Handball
1. Platz = 5a, 9a
2. Platz = 5b, 10c
3. Platz = 6a, 10b



nach oben

Projekt "SchmExperten"

Unter dem Motto "Gesunde Ernährung und Bewegung" wurden die Schüler und Schülerinnen der 9. Klassen in drei Projekttagen zu "SchmExperten". Dabei musste in kleinen Gruppen von ca. 9 Schülern und Schülerinnen alles selbstständig organisiert werden, was teilweise keine leichte Aufgabe war. Damit die Obstsalate, Milchshakes und Dips auch gut gelangen, musste Allerlei mitgebracht werden, natürlich wurden nur frische Zutaten verwendet.
Auch in den theoretischen Arbeiten ging es um Bewegung und gesunde Ernährung. U.a. mussten die Gruppen jeweils Vorträge über verschiedene Themen wie "Essen geht durch den Magen" oder "Fett ist nicht gleich Fett" vorbereiten und am Ende des Projektes diese vor den anderen Gruppen halten.
Neben den theoretischen und praktischen Arbeiten über Ernährung ging es für die Schüler und Schülerinnen auch in die Sporthalle. Hier lernten sie noch mehr über Fettverbrennung und wie sie sich mit kleinen, einfachen Übungen fit hallten können. Organisiert wurde das Projekt von den Bio-, Chemie- und Sportlehrern unter der Leitung von Frau Pitruschka
Obwohl das Projekt zum ersten Mal an unserer Schule statt fand, waren die Feedbacks von allen Beteiligten sehr positiv. Ein weiteres Projekt dieser Art wird daher auch für nächstes Jahr geplant. Weitere Fotos finden Sie hier.


Karneval im Kleefeld

"Hier rockt das Kleefeld" Die Schüler waren sich einig, bei uns wird zu Weiberfastnacht richtig Karneval gefeiert.
Viele Schülergruppen haben tolle Tänze auf die Beine gestellt. Besonders beliebt ist der GANGNAM STYLE, der auch von der Klasse 10b gezeigt wurde.
Ein Höhepunkt der Feier war wieder ein Mal die Tanzeinlage der Lehrer, die an vielen Nachmittagen einstudiert wurde. Hier wurde auch lautstark eine Zugabe gefordert und gegeben. Viele Schüler haben die Wahl des besten Kostüms vermisst! Davon gab es sehr viele (siehe Fotos) und das wird nächstes Jahr sicher wieder eingeführt.





Advent im Kleefeld

"Mache dich auf und werde Licht" hieß das Thema unseres Gottesdienstes für die 5er Klassen. Erstmalig nahm auch eine 5. Klasse der Hauptschule mit einem Trompetenstück daran teil.
In einem Rollenspiel räumten die Schüler der Klasse 5a Steine als " Hindernisse" unserer zwischenmenschlichen Beziehungen aus dem Weg. Sie bahnten den Weg zur Krippe, wie Johannes der Täufer es ankündigte: "Bereitet dem Herrn den Weg! Ebnet ihm die Straßen!"











nach oben

Eine Nacht in...

... der Sporthalle Kleefeld!
60 Schüler der Klassen 6a und 6b, 10 Sporthelfer, 2 Schulsanitäter und 2 Sportlehrer übernachteten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Sporthalle und erlebten ereignisreiche, sportliche und schöne Momente.
Nachdem sich alle Akteure bei schweißtreibenden und lustigen Spielen, wie z.B. Zombieball, Takeshis-Castle oder Fußball bis Mitternacht verausgabt hatten, saßen wir bei einem leckeren Mitternachtsmahl vergnügt zusammen und bauten anschließend unsere gemütlichen Schlafplätze auf. Nach diversen "Schlafsack-Rennen", netten Gesprächen und Kartenspielen, kamen wir dann langsam zur Ruhe und fanden (die einen mehr, die anderen weniger) ein paar Stunden Schlaf.
Vielen Dank an die Sporthelfer für die umsichtige Planung und gute Durchführung der Spielenacht. Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Mal ;-)
Hier geht es zu den Fotos.











Experten zur Aidsprävention im Haus

An vier Stationen haben die Schülerinnen und Schüler aller 8en und 9en Klassen heute Angebote zur Aidsprävention wahrgenommen. In Kleingruppen wurde neues Wissen, zum einen spielerisch und dann wieder dialogisch, angeeignet und direkt ausprobiert. Vertreter der Erziehungsberatung und Aidshilfe begleiteten die Lernenden - wie immer rund um den Weltaidstag. Alle Beteiligten hielten die Veranstaltung für gelungen, sie soll im kommenden Jahr wiederholt werden.











Durch lebendiges Christsein Zeichen setzen

Am 8. November 2012 feierten die 10. Klassen zum Thema "Salz und Licht der Welt" einen ökumenischen Gottesdienst in der Kirche zum Heilsbrunnen. Angelehnt an Jesu Worte aus der Bergpredigt "Ihr seid das Salz der Erde und das Licht der Welt" stellten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Szenen vor, in denen das Bibelwort in ihrem Leben praktisch umgesetzt werden kann. Vieles drehte sich um die zentralen Begriffe "Solidarität" und "Gerechtigkeit", die auch in einem eigens dafür komponierten Sprechrhythmus wieder aufgegriffen wurden. Zu schnipsenden Fingern stimmte die gesamte Kirche in diesen Rhythmus ein. Schließlich gedachten die Schülerinnen und Schüler am Vortag des 9. Novembers im Fürbittengebet den Opfern der Reichskristallnacht und dem Mauerfall.


nach oben

Erntedankgottesdienst und Weihnachten im Schuhkarton

Die 5-Klässler feierten den Erntedankgottesdienst unter dem Thema "Danke für die Gaben deiner Schöpfung".
Auch in diesem Jahr findet wieder die weltweit größte Geschenk-Aktion für Kinder in Not statt: Weihnachten im Schuhkarton. Bis zum 15. November werden Schuhkartons gepackt.











Kölnmarathon

Am 14.10.2012 fand der Kölnmarathon statt. Parallel zum traditionellen 42,195km-Lauf legen die Organisatoren auch großen Wert auf den Nachwuchs und fördern diesen durch das Angebot der Schulstaffeln (6 Läufer/innen teilen sich die Gesamtdistanz). Von unserer Schule starteten dieses Jahr zwei Staffeln, die vor allem mit Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 5 und 7 besetzt waren. Staffel 1 belegte mit der Zeit von 03:45:25 Platz 50 und sogar den 14. Platz in ihrer Altersklasse. Staffel 2 konnte mit einer Zeit von 03:56:59 Platz 64 erreichen und in ihrer Altersklasse den 27. Platz.
Herzlichen Glückwunsch allen Schülerinnen und Schülern zu ihrem sportlichen Erfolg und vielen Dank allen Helfern, Eltern und einer Kollegin für die Betreuung.
Siegerehrung unserer beiden Marathon-Staffeln "Der Marathon in Köln ist der Beste, denn fast überall an der Strecke ist super Stimmung und die Samba Trommeln sind cool." meinte eine Teilnehmerin unserer Schulstaffel zum Schulmarathon in der Domstadt. Nun gab es auch die verdienten Urkunden und (Gold-)medaillien für die Kleefeld-Staffeln 1 und 2. Beide waren fast ausschließlich mit Fünft- und Siebtklässlern besetzt und haben ganz erfreuliche Ergebnisse erreicht (siehe unten). Das lässt positiv in die Zukunft blicken...der nächste Marathon kommt bestimmt und gerne können noch mehr Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen.
Die Urkunden der Staffeln sind hier ( Staffel 1, Staffel 2) zu sehen.










Bundesjugendspiele und Siegerehrung

Es war wirklich ein schönes Bild, als am Morgen des 20. Septembers nahezu alle Schüler unserer Schule mehr oder weniger munter die ersten Runden liefen, um sich bei für den anstehenden Wettkampf zu erwärmen. Nach einem gemeinsamen Streching mit den Sportlehrern auf dem Rasen der Belkaw-Arena, folgten die einzelnen Klassen ihren Riegenführern der Klassen 10, um sich an den einzelnen Stationen laufend, springend und werfend zu messen. Anschließend traten die schnellsten Läufer der jeweiligen Jahrgänge im Staffellauf gegeneinander an.
Die Siegerstaffeln nach Jahrgängen: 5b, 6a, 7b, 8a, 9a und 10a
Fotos der Bundesjugendspiele sindhier zu sehen.












Die Sportlehrerinnen und -lehrer verteilten Urkunden, Medaillen und Pokale für die tollen Leistungen vom Tag der Bundesjugendspiele.









nach oben

Willkommensgottesdienst

Heute hat die Klasse 5 a einen ökumenischen Willkommensgottesdienst unter der Leitung von Frau Runte für alle Fünftklässler gefeiert.
Ein Rollenspiel über die Einzelteile eines Fahrrades, die alle zusammen Verantwortung mit anderen für andere für sich selbst tragen, symbolisierte das Motto unserer Schule.
Ein feierlicher Start für eine schöne, gemeinsame Schulzeit. Wir freuen uns auf euch.










Partnerschaft mit Israel

Zum ersten Mal ist der Arbeitskreis zur Städtepartnerschaft mit der israelischen Kleinstadt Ganey Tikva im Heilsbrunnen zusammengetreten. Die Realschule im Kleefeld beteiligt sich mit einem Schüleraustausch daran. Weitere Informationen folgen.
GL und die Gärten der Hoffnung , rundschau-online vom 25.08.2012

Knapp 3000,- Euro für Afrika

Unter dem Motto „Jeder Tag zählt“ fand am Dienstag, den 19. Juni 2012, der bundesweite Aktionstag der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ statt. Rund 200 Schülerinnen und Schüler aus dem Kleefeld setzten sich für Gleichaltrige in Afrika ein, indem sie ihre Schultasche und Schulbücher zuhause ließen und einen Tag lang jobbten oder bei Oma die Spülmaschine leer räumten. Denn jede Aktion zählte! Den verdienten Lohn spendeten sie an Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in Burundi, Ruanda und Südafrika.
Insgesamt wurde die sagenhafte Summe von 2837,25 Euro erarbeitet. Vielen Dank allen Schülerinnen und Schülern für ihren Einsatz!

Neue, ausgebildete Sporthelfer im Kleefeld!

Auch in diesem Schuljahr konnten wieder fünf zuverlässige Schüler der Klassen 8 und 9 zum Sporthelfer ausgebildet werden.
Während des Kompaktseminars in der Sportschule Hennef sammelten die Jugendlichen in verschiedenen theorie- und praxisbezogenen Einheiten wertvolle Erfahrungen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung, welche Christina, Barbara, Katrin, Sebastian und Timo nun als Sporthelfer in Schule und Sportverein einsetzen können.
In den nächsten 1-2 Jahren werden die fünf nun beispielsweise das Bewegungsangebot der Klassen 5-6 an der Realschule mitorganisieren und betreuen. Dabei werden sie im Team arbeiten und das Spiel- und Sportangebot im Schulalltag erweitern (z.B. im Pausensport, in Sport-AGs, bei Sportwettkämpfen,usw.) und durch ihr sportliches Engagement Verantwortung übernehmen.
Film vom Sporthelferforum

Pfingstfest als "Geburtstagsparty"

In zwei Gottesdiensten zum Pfingstfest feierten viele der 8er und 9er Schülerinnen und Schüler in der benachbarten Kirche zum Heilsbrunnen den sogenannten Geburtstag der Kirche. Nach der biblische Überlieferung aus der Apostelgeschichte ließen sich kurz nach Christi Himmelfahrt, dank der Kraft des Heiligen Geistes, 3000 Menschen taufen - die Geburtsstunde der Kirche. Der von den Schülerinnen und Schülern gestaltete ökumenische Festgottesdienst hob die Bedeutung von Pfingsten neben Ostern und Weihnachten hervor. Herzlichen Dank für die Unterstützung an Kaplan Feggeler und Pfarrer Demel.










nach oben

Der Ball ist bekanntlicherweise rund...

...und rund verlief auch heute unser stimmungsvoller Spieletag am 22. März 2012 der Klassen 7-10 in der Stadionhalle an der Paffrather Straße. In packenden und sehr fairen Partien erreichten die Mannschaften beim Fußballturnier folgende Platzierungen:
1. Platz = 8b - 1. Platz = 9b
2. Platz = 7a - 2. Platz = 10c
3. Platz = 8c - 3. Platz = 10a
4. Platz = 7c - 4. Platz = 9c
5. Platz = 8a - 5. Platz = 9a
6. Platz = 7b - 6. Platz = 10b
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und Helfern für die tolle Unterstützung und freuen uns auf weitere gemeinsame Sportveranstaltungen im Kleefeld!








Wir feiern Karneval

„Da rockt die Aula“ Die Schüler waren sich einig, hier wird zu Weiberfastnacht richtig Karneval gefeiert. Die Schüler und Lehrer der SV (Schülervertretung) haben einiges auf die Beine gestellt. So gab es viele Beiträge aus den Klassen, bei denen die Schüler mitklatschten und -tanzten. Ein Höhepunkt der Feier war die Tanzeinlage der Lehrer, die an vielen Nachmittagen einstudiert wurde. Hier wurde auch lautstark eine Zugabe gefordert.
zu den Fotos










Neue Schulsanis treten ihren Dienst an

Zur weiteren Verstärkung des Schulsanitätsdienstes wurden 13 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 7 und 8 zu Ersthelfern ausgebildet.
Darin wurden neben dem Versorgen von kleineren Wunden und Sportunfällen auch Lebensrettende Sofortmaßnahmen trainiert. Ab sofort werden die 13 unser Schulsaniteam unterstützen. Im Laufe des zweiten Schulhalbjahres wird für interessierte Schülerinnen und Schüler ein weiterer Erste-Hilfe-Kurs angeboten.
Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Schulsaniteam!






nach oben

Bundesjugendspiele bei Sonnenschein

Kaum jemand hielt es für möglich, aber da war sie dann endlich: Die Sonne...Und die Bundesjugendspiele konnten beginnen. Die vielen erfolgreichen Leistungen fanden schließlich im Staffellauf ihren Höhepunkt.
5a: 1. / 5b: 2.
6a: 1. / 6b: 2. / 6c: 3.
7a: 1. / 7c: 2. / 7b: 3.
8a: 1. / 8b: 2. / 8c: 3.
9a: 1. / 9c: 2. / 9b: 3.
10b: 1. / 10a: 2. / Lehrer: 3. / 10c: 4.
Es waren tolle und faire Wettkämpfe. Vielen Dank allen Eltern, die uns so fleißig unterstützt haben.

Bundesjugendspiele Bundesjugendspiele Bundesjugendspiele
zu den Fotos







Großer Sport im Köln Marathon

Mit super guten Zeiten zeigte sich die RS Im Kleefeld heute beim Kölner Schulmarathon: Staffel 1 lief unter 3,5 Stunden mit 03:18:54. Staffel 2 lief 04:07:26 und Staffel 3 lief 04:02:35. Es war ein wunderschöner Marathon-Tag mit toller Stimmung. Herzlichen Glückwunsch allen Läuferinnen und Läufern zu ihren sportlichen Erfolgen!!!

AOK

AOK

AOK











Ein Logo für die gute gesunde Schule

gute gesunde SchuleDas Logo hat die Jury überzeugt: Hier werden viele Aspekte unserer Bemühungen eine "gute gesunde Schule" zu leben deutlich. Vielen Dank an die Künstlerin und an Frau Pietruschka, die alle Arbeiten im Bereich "gute gesunde Schule" koordiniert. Wir werden versuchen dieses Logo in das Schulprogramm zu integrieren.






nach oben

Nichtraucher-Wettbewerb "Be smart, don't start"

Preise für die schlauen Schüler, die "NEIN" sagen können. Beim Nichtraucher-Wettbewerb "Be smart, don't start" gehörte die Klasse 6c mit Frau Grammozi zu den Preisträgern. Die feierliche Preisverleihung, bei der Landrat Rolf Menzel und AOK-Regionaldirektorin Annegret Fleck die Preise übergaben, fand am 30.06.2011 in unserer Aula statt. Dank der guten Organisation durch Frau Grenz, der tollen Schülerergebnisse und dem hervorragendem Rahmenprogramm mit unserer Band und dem Chor unter der Leitung von Herrn Rethmann war es eine rundum gelungene Veranstaltung.

AOK

AOK

AOK










Zusammenarbeit mit der Turnerschaft und einer Ökotrophologin

Bio-Kurs Im Rahmen des Biologieunterrichtes haben die Schüler der Biologiekurse der Klassen 9 und 10 ein Projekt mit dem Thema „Gesundheit und gesunde Ernährung“ gestartet.
Bisher haben die Schüler die Nährstoffe in der Nahrung und ihre Wirkung auf den Körper besprochen. Sie haben außerdem in Nahrungsmitteln diese Nährstoffe durch Experimente nachgewiesen. Bei unserer ganzheitlichen Betrachtung des Themas Gesundheit rückte zum Thema gesunde Ernährung auch das Thema Sport und Bewegung in den Vordergrund. Aufbauend auf dem Schmexperten Unterrichtskonzept und einem Angebot der Turnerschaft, haben wir die optimale Möglichkeit, diese beiden Themen im Rahmen von zwei Projekttagen miteinander zu verknüpfen und für sich auszubauen.

Teilnahme am Schulentwicklungspreis

Der Schulentwicklungspreis "Gute gesunde Schule" ist eine Initiative der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen. Wir wollen uns im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention weiter entwickeln und unsere Qualität in diesem Bereich zum Nutzen aller an Schule Beteiligten weiter verbessern.
externer Link: Schulentwicklungspreis

nach oben

Teilnahme am Programm "Fit durch die Schule"

Neues Schuljahr – neue Runde der Initiative „Fit durch die Schule“ des nordrhein-westfälischen Schulministeriums und der AOK Rheinland/Hamburg im Rheinland: 61 weiterführende Schulen nehmen jetzt an der Fortsetzung der Initiative „Fit durch die Schule“ teil. Ihr Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler durch Freude an der Bewegung zu motivieren, Sport zu treiben und den Sport zum Begleiter im Alltag zu machen. Dabei arbeiten Schulen und Sportvereine zusammen und schaffen eine breite Palette an Bewegungsangeboten, um die Gesundheit der Kinder zu verbessern.
externer Link: Fit durch die Schule

"Fit am Ball 2011" Mehr als Mädchenfußball!

Hier sind unsere Schülerinnen der Klassen 5 und 6, die an der Mädchen-Fußball-AG teilnehmen! Die AG findet immer mittwochs von 13.30 bis 15.00 Uhr in der Sporthalle statt. Im Jahr der Frauen-Fußball-WM ist sie ein wichtiger Teil des bundesweiten Schulsport-Projekts „Fit am Ball 2011“. Elemente der AG sind vor allem bewegungsfördernde Spiele (Schwerpunkt: Fußball), aber auch Konzentrations- und Entspannungsübungen sowie „Selbst-Coaching“ und Aufklärung über ausgewogene Ernährung. Zentral sind bei „Fit am Ball“ Inhalte, die nach dem Motto: „Wir sind ein Team!“ den Gemeinschaftssinn stärken.




Realschule Im Kleefeld präsentiert Beitrag zum „Fit am Ball“-Rekordversuch „Längstes Freundschaftsband der Welt“

Mindestens fünf Kilometer lang soll es werden und mit Bildern und Bastelarbeiten von vielen tausend Kindern geschmückt – das längste Freundschaftsband der Welt!
„Das längste Freundschaftsband der Welt“ wird unmittelbar vor der Fußball-WM der Frauen in Deutschland der deutschen Frauen-Fußball-Nationalmannschaft übergeben. Es soll die Verbundenheit der jungen „Fit am Ball“-Sportlerinnen und -sportler mit den Spitzensportlerinnen zum Ausdruck bringen. Eine Jury aus Fachleuten und Prominenten zeichnet herausragende Schul-Beiträge aus. Auch ein Eintrag ins Rekordbuch „Guinness World Records“ ist geplant.
Zum Team der Gemeinschaftsaktion von 100 ausgewählten Schulen aus ganz Deutschland gehört auch die Realschule Im Kleefeld! Schülerinnen und Schüler präsentierten am 08.04.11 ein 50 Meter langes Freundschaftsband, das sie mit persönlichen Bildern und sonstigen Kunstwerken geschmückt haben. Verantwortliche von „Fit am Ball“ nahmen den Beitrag der Realschule im Kleefeld entgegen.
zu den Fotos









nach oben

Unterrichtskonzept SchmExperten

SchmExperten ist ein innovatives Unterrichtskonzept des aid infodienst, das neue Impulse für die Ernährungs- und Verbraucherbildung an weiterführenden Schulen setzt. Frei nach dem Motto "fürs Leben lernen" wird mit Hilfe dieses Konzeptes zum Handeln im Alltag motiviert. Kernstück des Vorhabens ist die Zubereitung kleiner kalter Gerichte. Von saftigen Power-Sandwiches, leckerem Fingerfood mit Dip über Prima-Pasta-Salate bis hin zu Fruit-Dreams mit frischen Früchten bereiten die Schülerinnen und Schüler einfache, schmackhafte und variierbare Gerichte zu.
Der praktische Umgang mit Lebensmitteln ist Ausgangspunkt zahlreicher weiterer Aktivitäten zu den Themen Hygiene, Lebensmitteleinkauf, Kennzeichnung und Esskultur. Beim Schnippeln, Abschmecken und Experimentieren erwerben die Schülerinnen und Schüler praktische Fertigkeiten und Wissen, um in Zukunft als SchmExperten ihre Lebensmittelauswahl gesundheitsorientiert und selbstständig treffen zu können und Veränderungen im Essverhalten aktiv mitzugestalten. Hier geht es um Schlüsselkompetenzen, die Kinder und Jugendliche brauchen, um im Alltag, z.B. vor dem Supermarktregal oder beim Blick in den Kühlschrank, sachgerecht bewerten, entscheiden und handeln zu können. Die Biologiefachschaft hat sich für die Anschaffung der Unterrichtsmaterialien des Schmexperten Unterrichtskonzeptes entschieden, so dass mit Hilfe dieser Materialien und dieser Projekttage zunächst den Schülern der Klasse 10 und in den nächsten Jahren allen Schülern unserer Schule die Möglichkeit gegeben wird, eine noch bessere Ernährungskompetenz zu erwerben.
externer Link: SchmExperten

Mädchenturnier "Fit am Ball"

Turnier Das diesjährige "Fit am Ball"-Turnier fand zum ersten Mal mit Beteiligung aus dem Kleefeld statt und eines unserer beiden Teams hat es bei herrlichem Wetter direkt aufs Treppchen geschafft. Neben dem guten Abschneiden bei den Fußball-Spielen konnten sich unsere Teams besonders im Vielseitigkeitswettkampf auszeichnen. Herzlichen Glückwunsch zu Platz 3 und vielen Dank an alle unterstützenden Eltern. Das war toll! zu den Fotos









Sport- und Spieltage

SpieletagSpieletagDie ersehnte Sportwoche ging heute mit dem Spieletag der 9. und 10. Klassen zu Ende. In den Sportarten Floorball, Basketball und Fußball, sowie Völkerball und Brennball wurde sehr engagiert und ehrgeizig um die besten Plätze gespielt. Fairplay, Teamgeist und vor allem Spannung - drei Worte als treffende Beschreibung der Spieletage in dieser Woche. Die Ergebnisse:
Völkerball 5./6. Klassen: 1.: 5c - 2.: 5a - 3.: 5b
Brennball 5./6. Klassen: 1.: 6a - 2.: 6c - 3.: 6b
Floorball 7./8. Klassen: 1.: 8c - 2.: 7a - 3.: 7c - 4.: 7b - 5.: 8b - 6.: 8a
Basketball 7./8. Klassen: 1.: 8c - 2.: 8a - 3.: 7a - 4.: 7c - 5.: 7b - 6.: 8b
Fußball 7./8. Klassen: 1.: 7b - 2.: 8b - 3.: 7a - 4.: 8a - 5.: 8c - 6.: 7c
Floorball 9./10. Klassen: 1.: 9a - 2.: 9b - 3.: 10b - 4.: 10c - 5.: 10a - 6.: 9c
Basketball 9./10. Klassen: 1.: 10a - 2.: 10b - 3.: 10c - 4.: 9c - 5.: 9a - 6.: 9b
Fußball 9./10. Klassen: 1.: 9a - 2.: 10c - 3.: 9b - 4.: 10a - 5.: 9c - 6.: 10b
Die Fachschaft Sport wünscht allen Teilnehmenden herzlichen Glückwunsch zu ihrem Erfolg und bedankt sich bei allen Schülerinnen und Schülern die als Sanitäter, Sporthelfer und Schiedsrichter geholfen haben.
nach oben

Welt-AIDS-Tag

Unsere Schule schließt sich der bundesweiten Aktion an, zu der die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit, der Deutschen AIDS-Hilfe und der Deutschen AIDS-Stiftung aufgerufen haben.
Folgende Aktionen wurden vom evangelischen Religionskurs des Jahrgangs 10 an diesem besonderen Tag in unserer Schule durchgeführt:
  • Info-Veranstaltung für die Jahrgänge 8, 9 und 10
  • Verkauf von frischen Waffeln in den Pausen
  • Verteilen von kostenlosen roten Schleifchen als Zeichen der Solidarität
Der Erlös aus dem Verkauf von frischen Waffeln wird der deutschen AIDS-Hilfe gespendet!
Weltaidstag Vortrag Waffelverkauf









Gewalt-Art

Am 09.11.2010 fand zusammen mit der Künstlerin Monika Hajek und der Kriminaloberkommissarin Krämer das Projekt „GEWALT-ART“ als Initiative des "Runden Tisches - Keine häusliche Gewalt" im Rheinischen Bergischen Kreis statt.
Nach der Bearbeitung der Fragen „Was, wo, wie ist Gewalt, wer macht (übt) Gewalt (aus?)“ ging es über in den künstlerisch-kreativen Bereich. Die Schüler/innen äußerten sich darstellend in Farben und Formen zu der Frage „Welche Farbe und Form hat Gewalt für mich?“. Nach vielen sehr intensiv gestalteten Kunstwerken der Schüler/innen kam in der zweiten Phase dieses Projekttages Frau Krämer vom Kommissariat Kriminalprävention und Vorbeugung zu Wort und informierte im Gespräch mit den Schülern/innen u. a. über Hilfen in gewaltanfälligen Krisensituationen, Opfer- und Täterunterscheidung bzw. –erkennung.
Abschließend wurden die Schüler/innen noch einmal tätig, indem sie mit viel Begeisterung gemeinsam, aufgeteilt in drei Gruppen, eine malerische Gestaltung von Papierbahnen unter dem Thema „Welche Farbe und welche Form hat ein gewaltfreies Leben für mich?“. Nach einer Schlussrunde mit Bildbetrachtung ging ein sehr interessanter Projekttag für alle Schüler/innen der 10 A zu Ende. Der Projekttag sollte keine einmalige Veranstaltung bleiben, sondern auch für andere Klassen angeboten werden.
weitere Fotos
Bild Gewaltart Schüler der Klasse 10 Bild Gewaltart








nach oben

Köln-Marathon

Unsere Schulstaffel hat heute bei herrlichem Sonnenschein am Kölnmarathon teilgenommen. Begleitet von Herrn Buyken und einigen Eltern und Kollegen haben sich sieben Schüler der Realschule im Kleefeld die 42,195 km in 3:53:14 erfolgreich geteilt.
Teilgenommen haben folgende Schüler (Reihenfolge des Laufs): Caio Cavualho (8c), 5km; Daniel Ricke (10a), 10km; Sagid Yahya (9c), 5km; Ben Cupan (9a), 10km; Lucas Hahn (9c), 5km; Andreas Keller (10a), 7,195km; Reserveläufer Sascha Knoblauch (9b) lief den vorletzten Teilabschnit (5km) mit. Vielen herzlichen Dank an alle Eltern, Kollegen und Schüler, die die Läufer an der Strecke betreut und unterstützt haben! Nächstes Jahr soll die Teilnahme wiederholt werden, dann zusätzlich mit einer Mädchenstaffel (bzw. Mix-Staffel).
weitere Fotos
Köln-Marathon 1 Köln-Marathon 2 Köln-Marathon 4










Bundesjugendspiele und Sponsorenlauf

Die Bundesjugendspiele und der Sponsorenlauf waren gelungene Veranstaltungen, in denen viele Schülerinnen und Schüler tolle Erfolge feiern konnten.
weitere Fotos der Bundesjugendspiele und weitere Fotos vom Sponsorenlauf









Ausflug der Klasse 7b zur Wasserskianlage in Langenfeld

Am 07.07.2011 war ich mit meiner Klasse, der 7c, in Langenfeld an der Wasserskianlage. Wir trafen uns um 9:35 Uhr am Busbahnhof in Bergisch Gladbach. Alle waren aufgeregt und neugierig, weil noch keiner von uns bisher Wasserski gefahren ist. Die Zugfahrt dauerte ungefähr eine halbe Stunde, bis wir schließlich nach weiteren 15 Minuten Fußmarsch am See ankamen. Dort spielten einige von uns Beachvolleyball, bis wir uns schließlich umziehen konnten. Die Jungen waren zuerst fertig und die Mädchen gingen teilweise zusammen zu Bahn 3. Dann sind wir alle, ausgestattet mit Schwimmweste und Neoprenanzug, ins Wasser gesprungen.
Danach war es endlich soweit: Unser Bahnbetreuer Tim zeigte uns, wie wir starten sollen und schon ging es los. Ich war die erste und flog sofort ins Wasser. Viele haben den Start geschafft, sind aber kurz danach auch ins Wasser gefallen. Aber so nach und nach fuhren wir auf den Ski und den Kneeboards Runde um Runde. Anschließend haben wir noch zusammen gegrillt, bevor wir dann zusammen nach Hause gefahren sind.
zu den Fotos

nach oben
Städt. Realschule Im Kleefeld
Im Kleefeld 19
51467 Bergisch Gladbach