Unterricht in Zeiten von Corona

Liebe Eltern, liebe Lernende
wir bedauern sehr, dass die Pandemielage den vollen Präsenzunterricht weiterhin nicht ermöglicht.
Bitte immer auf die News und den Stundenplan in Sdui achten!

Coronatests

Grundsätzliche wird es eine Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Lernende und Lehrende geben.
Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Lernende in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Lernende, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht, bzw. an der Betreuung teilnehmen.
Hier finden Sie Informationen zur Testung auf dem Bildungsportal: Informationen der Landesregierung.
Im Falle eines positiven Tests werden Sie umgehend von uns informiert, damit Sie ihr Kind abholen und es sich in häusliche Quarantäne begeben kann. Das Ergebnis des Schnelltest muss durch einen PCR-Test überprüft werden (weitere Informationen: siehe unten).

Probleme mit Medien

Es gibt jetzt Leihgeräte, die in Kürze ausgeliehen werden..
Ein Hilfsangebot für Lernende im Umgang mit Medien wurde eingerichtet!
Z. B. "Wie richte ich im Abgabeordner meinen eigenen Ordner ein?" − Für diese und ähnliche Fragen gibt es bei Sdui für die Lernenden die Chat-Gruppe "Fragen an die Medienscouts". Die Medienscouts sind ausgebildete Helfer*innen unserer Schule − sie sind Lernende der oberen Jahrgangsstufen und helfen gerne weiter.

Microsoft 365/Teams

Alle Lernenden, deren Eltern den Nutzungsbedingungen zugestimmt haben, haben Zugang zu Microsoft 365 erhalten.
Die Lehrerenden erstellen gerade die "Teams". Sdui bleibt unsere Kommunikationsplattform mit Vertretungsplan etc. Microsoft 365/Teams soll den digitalen Unterricht unterstützen und die Vereinheitlichung der verwendeten Software ermöglichen. Kosten entstehen keine, weil diese der Schulträger übernommen hat. Zum Datenschutz finden sie Informationen auf unserer Homepage.

Distanzunterricht

Der Distanzunterricht entfällt, weil alle Lehrer*innen in der Schule im Unterricht sind. Insgesamt lief der bisherige Distanzunterricht gut: alle Lernenden wissen, dank der Daltonpläne, welche Aufgaben sie wann zu erledigen haben. Fragen etc. können während der Unterrichtszeiten in der Videokonferenz oder dem Sdui−Chat geklärt werden. Wir bitten um Verständnis, dass nicht alle Leistungen jederzeit bewertet und rückgemeldet werden können. Dies geschieht weder in den Unterrichtsstunden im Präsenzunterricht jede Stunde/Woche, noch im Daltonunterricht oder im Distanzunterricht. Es werden regelmäßig Leistungen einzelner Lernenden bewertet, so dass es eine gute Grundlage für die Zeugnisse im Sommer geben wird.

Unterricht und Leistungsbewertung

Alle Lernenden sind aufgefordert, entsprechend ihres Stundenplanes zu arbeiten. Als Material liegen die Daltonpläne (linke Seite) für die 2., 3., 5. und 6. Unterrichtsstunde vor. In der 1. und 4. Stunde arbeiten die Lernenden ausschließlich selbständig an den Daltonplänen (rechte Spalte). Nach wie vor ist die Realschule Im Kleefeld vom Land und vom Schulträger nicht mit Leihgeräten für unsere Lernenden und nicht mit Dienstgeräten für die Lehrerenden ausgestattet. Unser Schulgebäude verfügt nicht über WLAN und das Mobilfunknetz ist recht schwach. Die private Ausstattung unserer Lehrer*innen und Lernenden ist sehr unterschiedlich. Diese Voraussetzungen machen den Distanzunterricht aus dienstlicher Sicht nahezu unmöglich. Dennoch werden unsere Lehrer*innen mithilfe des von uns in eigener Initiative angeschaffte Kommunikationstool Sdui versuchen, mit Ihren privaten Geräten den Kontakt zu unseren Lernenden herzustellen. Dies ist in der Schule sicher schwieriger als zuhause, wo die Infrastruktur deutlich besser ist. Ähnliche ungünstige Bedingungen haben auch einige unserer Lernenden, deshalb reagieren wir bei Leistungsanforderungen mit Augenmaß.
Unsere Planungen beinhalten, dass die Lehrenden (alle Fächer nach Plan, auch die keinen Daltonanteil haben) Kontakt zu ihren Lernenden aufnehmen und ggf. weitere Anweisungen zum Unterrichtsgeschehen geben. Das kann digitaler Unterricht sein, wie Fragemöglichkeiten per Sdui-Chat, Teilnahme an Videokonferenzen, etc. Leistungen, die erbracht werden müssen, (Distanzunterricht wird bewertet!) werden ggf. eingefordert.

Chancen des Distanzunterrichts/der Daltonplanarbeit

Sich selber zum Lernen und Arbeiten zu motivieren fällt manchmal schwer. Wer diese Herausforderung aber annimmt, lernt nicht nur die fachlichen Inhalte, die im weiteren Verlauf der Schul- und Berufslaufbahn wichtig sind, sondern erwirbt neben Medienkompetenz auch methodische und personale Kompetenzen. Wer gelernt hat, eigenständig zu lernen und zu arbeiten, erwirbt wichtige Grundlagen für das gesellschaftliche Leben.

Sozialarbeit

Liebe Lernende, leider geht die Zeit des Distanzunterrichts weiter und wir können uns nicht persönlich sehen. Ich hoffe, dass schon bald wieder ein bisschen Normalität einkehren kann.
Falls ihr irgendwelche Sorgen, Probleme oder einfach nur Gesprächsbedarf habt, meldet euch doch gerne bei mir. Ihr erreicht mich unter meiner Mail-Adresse: petersATrealschule-kleefeld.de. Viele Grüße und bleibt gesund!!! Theresa Peters

Schulbesuch:

Es gilt das verpflichtende Tragen einer medizinischen Maske auf dem gesamten Schulgelände und auch auf dem Sitzplatz in der Klasse!
Bitte Lernende mit Krankheitssymptomen nicht in die Schule schicken. Bitte schränken Sie eigene Besuche in der Schule auf ein notwendiges Mindestmaß ein - auch für Sie gilt: das verpflichtende Tragen einer Alltagsmaske!

Die Hinweise und Verhaltensempfehlungen für den Infektionsschutz an Schulen im Zusammenhang mit Covid-19 als gemeinsames Dokument der kommunalen Spitzenverbände und des Ministeriums für Schule und Bildung mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie der Unfallkasse NRW wurden auf den aktuellen Stand gebracht: Hinweise und Verhaltensempfehlungen für den Infektionsschutz an Schulen

Informationen zu positiv getesteten Lernenden

Unser Ziel ist es, bestätigte Informationen allen zukommen zu lassen, die davon betroffen sind und gleichzeitig Gerüchte so gut wie möglich einzuschränken. Dabei ist es uns wichtig, dass wir die Persönlichkeitsrechte aller wahren.
Konkret bedeutet dies für uns, dass wir oft Informationen von Eltern und Lernende bekommen, dass eine nahestehende Person positiv auf Corona getestet wurde. Wir bestärken die Eltern, ihre Kinder zunächst zu Hause zu lassen, bis Sie das Gesundheitsamt erreicht haben, bzw. von diesem erreicht wurden. Parallel wenden wir uns ebenfalls an das Gesundheitsamt um Auskunft zu erhalten.
Wenn Lernende unserer Schule positiv getestet werden, spricht uns das Gesundheitsamt an und geht alle Vorgänge, Begegnungen etc. im Einzelnen durch und trifft dann eine Entscheidung. Diese würden wir persönlich mit den betroffenen Personen kommunizieren.
Weitere Personen, die nach Einschätzung des Gesundheitsamtes nicht betroffen sind, z. B. Mitlernende, werden nicht informiert.

Sdui:

Wesentliche Informationen bekommen alle über unsere Kommunikationsplattform "Sdui". Wer Probleme mit Anmeldung, Passwörtern etc. hat, bitte bei Herrn Rethmann melden.

Bleiben Sie/bleibt ihr bitte vorsichtig, zuversichtlich, aber auch gelassen und vor allem gesund!
Im Namen der Lehrerschaft, Ihr/euer Schulleiter
Martin Havers
Städt. Realschule Im Kleefeld
Im Kleefeld 19
51467 Bergisch Gladbach